Gütermarktorientiertes Umweltmanagement

Research output: Contributions to collected editions/worksContributions to collected editions/anthologiesResearchpeer-review

Authors

Ein finanzorientiertes Umweltmanagement kann nur erfolgreich sein, wenn die Unternehmens- und Umweltmanagementstrategie Anklang auf dem Gütermarkt findet. Während die Chancen des finanzmarktorientierten Umweltmanagements vor allem (aber nicht nur) in der effizienteren Ressourcennutzung liegen, liegt der Fokus des gütermarktorientierten Umweltmanagements auf der frühzeitigen Positionierung in einem global wachsenden Markt für ökologische Produkte und Dienstleistungen. Eine ökologische Qualitätsprofilierung ist erfolgreicher, je mehr die reglementarischen und marktlichen Umweltschutzanforderungen global konvertieren. In der Erzielung höherer Gewinnmargen, der Sicherung einer längeren Wertsteigerungsdauer und der Steigerung des Umsatzes für die eigene Unternehmung liegt ein wesentlicher Verknüpfungspunkt der finanz- und gütermarktorientierten Ausrichtung des Umweltmanagements. Während das finanzmarktbezogene Umweltmanagement ganz auf Effizienzsteigerungen gerichtet ist, spielt bei der gütermarktorientierten Ausrichtung auch die Effektivität bzw. die Höhe der Nutzenstiftung für die Abnehmer eine zentrale Rolle.
Original languageGerman
Title of host publicationWirtschaftswissenschaften
EditorsStefan Schaltegger
Number of pages28
Place of PublicationBerlin
PublisherSpringer
Publication date2000
Pages169-196
ISBN (Print)3-540-65991-9, 978-3-540-65991-4
ISBN (Electronic)978-3-642-57070-4
DOIs
Publication statusPublished - 2000