Zum Zusammenhang von sportunterrichtsbezogenem Wissen, sportunterrichtlicher Leistung und sprachlichen Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Die Bedeutung von (Schrift-)Sprache für den Sportunterricht ist bislang weitestgehend unerforscht. Ähnlich wie in anderen Fächern, erscheint jedoch auch für den Sportunterricht von Interesse, ob und wie beispielsweise schriftliche Aufgabenstellungen, Stationskarten oder Feedbackbögen von den Schülerinnen und Schülern überhaupt verstanden werden. Der vorliegende Beitrag stellt eine explorative Studie vor, in der mit 1346 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 und 8 untersucht wurde, wie sich die Zusammenhänge zwischen den sprachlichen Fähigkeiten, der sportunterrichtlichen Leistung sowie dem sportunterrichtbezogenen Wissen darstellen. Darüber hinaus wurde untersucht, inwieweit das sportunterrichtsbezogene Schülerwissen davon abhängt, welches sprachliche Schwierigkeitsniveau die Testaufgaben zur Erfassung dieses Wissens aufweisen. Die Ergebnisse zeigen, dass auch im Fach Sport die sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler für die sportunterrichtliche Leistung bedeutsam sind. Die Variation der sprachlichen Schwierigkeit in einfach, mittel und schwer führt jedoch nicht durchgängig zu einer entsprechend abnehmenden Lösungswahrscheinlichkei
Titel in ÜbersetzungTHE CORRELATION OF KNOWLEDGE, PERFOMANCE AND LINGUISTIC ABILITY IN PHYSICAL EDUCATION
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für sportpädagogische Forschung
Jahrgang7
Ausgabenummer1
Seiten (von - bis)67-83
Anzahl der Seiten17
ISSN2196-5218
PublikationsstatusErschienen - 2019

Zugehörige Projekte

  • Basiskompetenz Deutsch als Zweit- und Bildungssprache: Heterogenität sprachsensibel begegnen

    Projekt: Andere

Zugehörige Aktivitäten