Entwicklung eines schulischen Lehr-Lernsettings zur Implementation des Problemlösens im kompetenzorientierten Mathematikunterricht mit Einsatz eines Erklärvideos als didaktisches Tool

Publikation: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in SammelwerkenForschungbegutachtet

Authors

Mathematisches Problemlösen stellt Schüler_innen im realen Mathematikunterricht vor große Herausforderungen. Sogenannte Heurismen können als Strategien bei der Bearbeitung mathematischer Probleme helfen. Als didaktische Unterstützung bei der Bewältigung komplexer Unterrichtsinhalte – wie es beispielsweise beim Problemlösen der Fall ist – können digitale Tools in Lernprozesse mit einbezogen werden. Im Rahmen des Projekts ZZL-Netzwerk an der Leuphana Universität Lüneburg wurde in Kooperation von Fachdidaktiker_innen und praktizierenden Lehrkräften ein schulisches Lehr-Lernsetting, welches auch ein eigens konzipiertes und produziertes Erklärvideo umfasst, entwickelt. Das Lehr-Lernsetting wird theoretisch hergeleitet, um darauf aufbauend die konkreten Produkte vorzustellen. Unter der Prämisse, die Schüler_innen beim Erlernen von Heurismen in einem kompetenzorientierten Mathematikunterricht mithilfe eines Erklärvideos zu unterstützen, richtet sich dieser Beitrag explizit an Lehrpersonen, Lehrpersonenbildner_innen und Mathematikdidaktiker_innen.
OriginalspracheDeutsch
TitelInnovationen in Theorie-Praxis-Netzwerken – Beiträge zur Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung
HerausgeberTimo Ehmke, Sandra Fischer-Schöneborn, Kurt Reusser, Dominik Leiss, Torben Schmidt, Swantje Weinhold
ErscheinungsortWeinheim Basel
VerlagBeltz Juventa Verlag
Datum2022
Seiten252-276
ISBN (Print)978-3-7799-6530-5
ISBN (elektronisch)978-3-7799-5851-2
PublikationsstatusErschienen - 2022