Eigene und fremde Videos in der Lehrerfortbildung: Eine Fallanalyse zu kognitiven und emotionalen Prozessen beim Beobachten zweier unterschiedlicher Videotypen

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Mit dem Beobachten von Videos des eigenen Unterrichts und von Videos fremder Lehrpersonen sind je spezifische Wirksamkeitsannahmen verbunden. Die [im Beitrag] dargestellte Studie zielte darauf, die kognitiven und emotionalen Prozesse beim Beobachten dieser beiden Videotypen systematisch zu vergleichen. Zehn Mathematiklehrkräfte kommentierten anhand von Leitfragen Sequenzen eigener oder fremder Videos im Rahmen einer webbasierten Lernumgebung. Die im Anschluss an qualitative und quantitative Inhaltsanalysen durchgeführten Fallvergleiche verweisen auf eine höhere emotionale Beteiligung von Lehrkräften, die ein fremdes Video analysierten. Die Emotionen stehen in einem positiven Zusammenhang mit einer vertieften Analyse von als kritisch eingeschätzten Situationen. Bei Lehrkräften der Gruppe "eigenes Video" verhindern vor allem selbstwertbezogene Emotionen die vertiefte Reflexion solcher Situationen.
Titel in ÜbersetzungPersonal and third-party videos in further teacher training : a case study on cognitive and emotional processes in viewing two different types of videos
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik
Jahrgang60
Ausgabenummer3
Seiten (von - bis)471-490
Anzahl der Seiten20
ISSN0044-3247
PublikationsstatusErschienen - 2014
Extern publiziertJa

    Fachgebiete

  • Erziehungswissenschaften - Unterrichtsvideos, Lehrerfortbildung, , Unterrichtsbeobachtung, Lehreremotionen, Reflexion

Links