Kann man Wald ernten? Ästhetische Zugänge zum systemischen Denken im Sachunterricht: Das Beispiel Wald

Publikation: Bücher und AnthologienStudien- und UnterrichtsmaterialLehre

Authors

Im Fokus dieses Heftes steht der Erwerb der Kompetenz des systemischen Denkens durch ästhetische Zugangsweisen. Ästhetische Zugänge sind eine Möglichkeit, um sich in sinnlicher Interaktion mit den Dingen und Phänomenen systemische Zusammenhänge zu erschließen. Dies erscheint uns gerade vor dem Hintergrund der Herausforderung, inklusive Unter-richtssettings zu gestalten, als wichtiger Ansatz, da der Zugang zu Themen so auch auf sinnlich-körperlicher Ebene mitge-dacht wird. Im Vordergrund stehen die sinnliche Erfahrung und die Auseinandersetzung mit Phänomenen in ihrem originären Kontext sowie die gestaltende, interpretierende Reflexion mittels ästhetischer Methoden. Es wird gesammelt und beobachtet, experimentiert, collagiert, gestaltet und reflektiert
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortLüneburg
VerlagLeuphana Universität Lüneburg
Anzahl der Seiten63
PublikationsstatusErschienen - 01.11.2020

Publikationsreihe

NameInfis-Beiträge: BNE hoch X
VerlagInstitut für Integrative Studien - Leuphana Universität Lüneburg
Nr.1
Band1
ISSN (Print)2702-6094
ISSN (elektronisch)2702-6108