Emanation, Umkehrung, Ausstreichung. (De-)Naturalisierungen in Technik- und Medientheorie

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Der Artikel versucht zu zeigen, dass in einigen Strängen der Technik- und Medientheorie das Technische bzw. das Mediale in einem sehr starken Sinn als unhintergehbares Verhältnis betrachtet worden ist, und dass gerade in dieser Betrachtung Referenzen auf den Bereich des im weiteren Sinn Natürlichen eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen. Der Nachweis wird anhand der Technikphilosophien Ernst Kapps, Martin Heideggers und Oswald Spenglers sowie anhand neuerer medientheoretischer Ansätze, vor allem der Medienökologie geführt.
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für Medienwissenschaft
Ausgabenummer21
Seiten (von - bis)133-144
Anzahl der Seiten12
ISSN1869-1722
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2019

Bibliographische Notiz

Heft 21: Künstliche Intelligenzen, Jg. 11 (2019), Nr. 2

DOI