Institut für Nachhaltige Chemie und Umweltchemie

Organisation: Institut

Organisationsprofil

Im Institut für Nachhaltige Chemie und Umweltchemie stehen Fragen, die mit der Nutzung chemischer Stoffe verbunden sind, im Zentrum der Forschungs- und Lehrtätigkeit. Zwei sich gegenseitig ergänzende Teildisziplinen spielen dabei die zentrale Rolle, nämlich die Umweltchemie, die sozusagen die Bestandsaufnahme darstellt, und die Nachhaltige Chemie, die darauf aufbauend den Kriterien der Nachhaltigkeit genügende Lösungsansätze erarbeitet.

Am INUC gibt es folgende Professuren:

  • Umweltchemie, Prof. Dr. Wolfgang Ruck
  • Nachhaltige Chemie und Stoffliche RessourcenProf. Dr. Klaus Kümmerer
  • Didaktik der Naturwissenschaften, N.N.

 

Themen

Die Schwerpunkte von Forschung und Lehre orientieren sich am Lebenslauf chemischer Stoffe:

  • Stoffliche und energetische Ressourcen (Rohstoffe, Beitrag der Chemie zur nachhaltigen Energienutzung)
  • Nachhaltige Nutzung chemischer Stoffe und Produkte
  • Eintrag chemischer Stoffe in die Umwelt (wie z.B. Arzneimittel, Pestizide, oder Industriechemikalien): Quellen, Nachweis, Verbleib und die damit verbundenen Umweltbelastungen
  • Design nachhaltiger chemischer Stoffe  (Benign by Design)

Ergänzt werden die chemischen Fragestellungen durch im Sinne der Nachhaltigkeit über die eigentliche Chemie hinausgehende Fragen zur Nutzung von chemischen  Stoffen. Diese Aspekte werden interdisziplinär in Kooperation mit den anderen Instituten der Fakultät für Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität bearbeitet.

Beziehungsdiagramm

Beliebte Downloads

Alles anzeigen »