Transdisziplinäre Entwicklungsteams im ZZL-Netzwerk, Leuphana Universität Lüneburg

Publikation: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in SammelwerkenForschung

Authors

In den letzten zwei Jahrzehnten wurden die intensiven Reformbestrebungen in Folge des sogenannten „PISA-Schocks“ durch eine breit und intensiv geführte Debatte über die grundlegenden Strukturen und Bedingungen in der Lehrkräftebildung begleitet. Kooperationen zwischen den Vertretern/-innen der drei Phasen Studium, Referendariat und Schuldienst stellen hierbei inzwischen altbekannte Forderungen mit dem Ziel einer besseren Verzahnung zwischen akademischer Ausbildung und berufspraktischem Handeln dar. Obwohl diese zunehmend im bildungswissenschaftlichen sowie pädagogisch-didaktischen Diskurs verhandelt werden und einschlägige Arbeiten zu angrenzenden Themen, wie bspw. Lehrkräftekooperationen (Fussangel 2008), interprofessionelle Zusammenarbeit (Dizinger/Fussangel/Böhm-Kasper 2011) und Bildungsnetzwerken (Kolleck et al. 2016) vorliegen, bestehen weiterhin zentrale Forschungs- und Entwicklungsbedarfe hinsichtlich der..
OriginalspracheDeutsch
TitelKooperation von Universität und Schule fördern : Schulen stärken, Lehrerbildung verbessern
HerausgeberKatrin Kleemann, Julia Jennek, Miriam Vock
Anzahl der Seiten26
ErscheinungsortOpladen
VerlagVerlag Babara Budrich
Datum2019
Seiten57-82
ISBN (Print)978-3-8474-2209-9
ISBN (elektronisch)978-3-8474-1235-9
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2019

DOI