Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung: Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Standard

Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung : Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung. / Friedrichs-Liesenkötter, Henrike.

Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. Hrsg. / Nadia Kutscher; Thomas Ley; Udo Seelmayer; Friederike Siller; Angela Tillmann; Isabel Zorn. Weinheim : Beltz Juventa Verlag, 2020. S. 442-456.

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Harvard

Friedrichs-Liesenkötter, H 2020, Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung: Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung. in N Kutscher, T Ley, U Seelmayer, F Siller, A Tillmann & I Zorn (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. Beltz Juventa Verlag, Weinheim, S. 442-456.

APA

Friedrichs-Liesenkötter, H. (2020). Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung: Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung. in N. Kutscher, T. Ley, U. Seelmayer, F. Siller, A. Tillmann, & I. Zorn (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung (S. 442-456). Weinheim: Beltz Juventa Verlag.

Vancouver

Friedrichs-Liesenkötter H. Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung: Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung. in Kutscher N, Ley T, Seelmayer U, Siller F, Tillmann A, Zorn I, Hrsg., Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. Weinheim: Beltz Juventa Verlag. 2020. S. 442-456.

Bibtex

@inbook{5d36ae1962514dc59540c18d6d914703,
title = "Digitalisierung in der fr{\"u}hkindlichen Bildung: Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung",
abstract = "In verschiedenen Bereichen der fr{\"u}hkindlichen Bildung – von der Administration, der Dokumentation der kindlichen Entwicklung und dem Austausch mit Eltern bis hin zu digital gepr{\"a}gten kindlichen Lebenswelten, welche die Aufgabe der Medienerziehung und -bildung virulent machen – gibt es digital angereicherte Arbeitsformen oder Rahmenbedingungen, welche in die p{\"a}dagogische Arbeit hineinwirken. Diese Aspekte werden dahingehend beleuchtet, in welcher Form Digitalisierung jeweils eine Rolle spielt und wer die beteiligten Akteur*innen sind. Weiter wird danach gefragt, wie die digitalen Medien in Relation zu den Zielen der fr{\"u}hkindlichen Bildung und bisheriger p{\"a}dagogischer Praxis stehen.",
keywords = "Erziehungswissenschaften",
author = "Henrike Friedrichs-Liesenk{\"o}tter",
year = "2020",
month = "2",
day = "12",
language = "Deutsch",
isbn = "978-3-7799-3983-2",
pages = "442--456",
editor = "Nadia Kutscher and Thomas Ley and Udo Seelmayer and Friederike Siller and Angela Tillmann and Isabel Zorn",
booktitle = "Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung",
publisher = "Beltz Juventa Verlag",
address = "Deutschland",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung

T2 - Von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und –bildung

AU - Friedrichs-Liesenkötter,Henrike

PY - 2020/2/12

Y1 - 2020/2/12

N2 - In verschiedenen Bereichen der frühkindlichen Bildung – von der Administration, der Dokumentation der kindlichen Entwicklung und dem Austausch mit Eltern bis hin zu digital geprägten kindlichen Lebenswelten, welche die Aufgabe der Medienerziehung und -bildung virulent machen – gibt es digital angereicherte Arbeitsformen oder Rahmenbedingungen, welche in die pädagogische Arbeit hineinwirken. Diese Aspekte werden dahingehend beleuchtet, in welcher Form Digitalisierung jeweils eine Rolle spielt und wer die beteiligten Akteur*innen sind. Weiter wird danach gefragt, wie die digitalen Medien in Relation zu den Zielen der frühkindlichen Bildung und bisheriger pädagogischer Praxis stehen.

AB - In verschiedenen Bereichen der frühkindlichen Bildung – von der Administration, der Dokumentation der kindlichen Entwicklung und dem Austausch mit Eltern bis hin zu digital geprägten kindlichen Lebenswelten, welche die Aufgabe der Medienerziehung und -bildung virulent machen – gibt es digital angereicherte Arbeitsformen oder Rahmenbedingungen, welche in die pädagogische Arbeit hineinwirken. Diese Aspekte werden dahingehend beleuchtet, in welcher Form Digitalisierung jeweils eine Rolle spielt und wer die beteiligten Akteur*innen sind. Weiter wird danach gefragt, wie die digitalen Medien in Relation zu den Zielen der frühkindlichen Bildung und bisheriger pädagogischer Praxis stehen.

KW - Erziehungswissenschaften

UR - http://d-nb.info/1182929729

M3 - Aufsätze in Sammelwerken

SN - 978-3-7799-3983-2

SP - 442

EP - 456

BT - Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung

PB - Beltz Juventa Verlag

CY - Weinheim

ER -

Dokumente

Links

Beziehungsdiagramm