Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems

Research output: Contributions to collected editions/worksContributions to collected editions/anthologiesResearchpeer-review

Standard

Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems. / Gaus, Detlef; Drieschner, Elmar.

Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. : Umweltbeziehungen des Bildungssystems aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive. ed. / Elmar Drieschner; Detlef Gaus. 1. ed. Wiesbaden : Springer VS, 2014. p. 17-55.

Research output: Contributions to collected editions/worksContributions to collected editions/anthologiesResearchpeer-review

Harvard

Gaus, D & Drieschner, E 2014, Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems. in E Drieschner & D Gaus (eds), Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. : Umweltbeziehungen des Bildungssystems aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive. 1. edn, Springer VS, Wiesbaden, pp. 17-55. https://doi.org/10.1007/978-3-658-06451-8_2

APA

Gaus, D., & Drieschner, E. (2014). Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems. In E. Drieschner, & D. Gaus (Eds.), Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. : Umweltbeziehungen des Bildungssystems aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive (1. ed., pp. 17-55). Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-06451-8_2

Vancouver

Gaus D, Drieschner E. Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems. In Drieschner E, Gaus D, editors, Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. : Umweltbeziehungen des Bildungssystems aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive. 1. ed. Wiesbaden: Springer VS. 2014. p. 17-55 https://doi.org/10.1007/978-3-658-06451-8_2

Bibtex

@inbook{16e1c7da2f764d3a8d7a77a74fe23415,
title = "Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems",
abstract = "Soziologische System- und Differenzierungstheorien ebenso wie Modernisierungstheorien beschreiben das Erziehungs- bzw. Bildungssystem als gesellschaftliches Funktionssystem. Dieses erbringt, neben anderen Teilsystemen wie Politik, Sport, Wirtschaft, Milit{\"a}r, Kunst, Gesundheit, Familie und Intimbeziehungen, spezifische Funktionen zur Reproduktion von Gesellschaft bzw. Leistungen f{\"u}r andere Sozialsysteme. Die Funktionen des Bildungssystems bestehen vor allem in Strukturen und Prozessen der Enkulturation, Qualifikation, Legitimation und Selektion. Die Ungleichartigkeit, aber generelle Gleichrangigkeit der einzelnen Funktionssysteme untereinander ist f{\"u}r NIKLAS LUHMANN das zentrale Strukturmerkmal bzw.",
keywords = "Erziehungswissenschaften, Bildungsforschung, Bildungssystem, Bildungsgeschichte, Systemtheorie, Strukturelle Kopplung, Forschungskonzept",
author = "Detlef Gaus and Elmar Drieschner",
year = "2014",
month = jul,
day = "15",
doi = "10.1007/978-3-658-06451-8_2",
language = "Deutsch",
isbn = "978-3-658-06450-1",
pages = "17--55",
editor = "Elmar Drieschner and Detlef Gaus",
booktitle = "Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen.",
publisher = "Springer VS",
address = "Deutschland",
edition = "1.",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems

AU - Gaus, Detlef

AU - Drieschner, Elmar

PY - 2014/7/15

Y1 - 2014/7/15

N2 - Soziologische System- und Differenzierungstheorien ebenso wie Modernisierungstheorien beschreiben das Erziehungs- bzw. Bildungssystem als gesellschaftliches Funktionssystem. Dieses erbringt, neben anderen Teilsystemen wie Politik, Sport, Wirtschaft, Militär, Kunst, Gesundheit, Familie und Intimbeziehungen, spezifische Funktionen zur Reproduktion von Gesellschaft bzw. Leistungen für andere Sozialsysteme. Die Funktionen des Bildungssystems bestehen vor allem in Strukturen und Prozessen der Enkulturation, Qualifikation, Legitimation und Selektion. Die Ungleichartigkeit, aber generelle Gleichrangigkeit der einzelnen Funktionssysteme untereinander ist für NIKLAS LUHMANN das zentrale Strukturmerkmal bzw.

AB - Soziologische System- und Differenzierungstheorien ebenso wie Modernisierungstheorien beschreiben das Erziehungs- bzw. Bildungssystem als gesellschaftliches Funktionssystem. Dieses erbringt, neben anderen Teilsystemen wie Politik, Sport, Wirtschaft, Militär, Kunst, Gesundheit, Familie und Intimbeziehungen, spezifische Funktionen zur Reproduktion von Gesellschaft bzw. Leistungen für andere Sozialsysteme. Die Funktionen des Bildungssystems bestehen vor allem in Strukturen und Prozessen der Enkulturation, Qualifikation, Legitimation und Selektion. Die Ungleichartigkeit, aber generelle Gleichrangigkeit der einzelnen Funktionssysteme untereinander ist für NIKLAS LUHMANN das zentrale Strukturmerkmal bzw.

KW - Erziehungswissenschaften

KW - Bildungsforschung

KW - Bildungssystem

KW - Bildungsgeschichte

KW - Systemtheorie

KW - Strukturelle Kopplung

KW - Forschungskonzept

U2 - 10.1007/978-3-658-06451-8_2

DO - 10.1007/978-3-658-06451-8_2

M3 - Aufsätze in Sammelwerken

SN - 978-3-658-06450-1

SP - 17

EP - 55

BT - Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen.

A2 - Drieschner, Elmar

A2 - Gaus, Detlef

PB - Springer VS

CY - Wiesbaden

ER -