Formative und summative Ansätze der Evaluation der Einführung des Praxissemesters am Standort Paderborn

Activity: Talk or presentationGuest lecturesResearch

Andreas Seifert - Oral presentation

    Das Praxissemester stellt die an der Lehrerbildung beteiligten Personen zum einen vor inhaltliche Herausforderungen (stärkere Verknüpfung von Theorie und Praxis, Begleiten von Reflexionsprozessen, etc.). Zum anderen ist es eine organisatorische Herausforderung, da die drei beteiligten Institutionen bis dato noch nicht so eng zusammenarbeiten mussten. Deshalb empfiehlt es sich, bei der Einführung des Praxissemesters auch Aspekte abzufragen, die
    a) die Struktur und Umsetzung des Praxissemesters (z.B. Koordination und Kooperation oder die curriculare Einbettung),
    b) Konzepte und Methoden (z.B. Begleitseminare oder das Portfolio) und
    c) Individuelle Faktoren (z.B. Belastungsempfinden oder Zufriedenheit)
    betreffen. Diese Aspekte sollen jedoch nicht nur durch die Studierenden, sondern auch durch Lehrende aus den Bildungswissenschaften (Universität), Ausbildern der ZfsL und den Mentoren an der Schule bewertet werden, um ein ganzheitliches Bild erstellen zu können. Die hierbei gewonnen Daten sollen im Anschluss d) mit der objektiven Kompetenzentwicklung der Studierenden (erhoben durch erweiterten BwW-Test) im Bereich der Bildungswissenschaften abgeglichen werden, um Gelingensbedingungen dieses neuen Lehr-/Lernarrangements eruieren zu können.
    Im Forum sollen die einzelnen empirischen Zugänge diskutiert werden, zudem sollen Möglichkeiten des formativen Teils der Evaluation (z.B. zeitnahe Anpassungen bzw. Korrekturen bei der Zusammenarbeit) aufgezeigt werden.
    04.05.2015

    Event

    Kongress "Lernen in der Praxis" - 2015

    04.05.1506.05.15

    Brugg-Windisch, Germany

    Event: Other

    Documents