Randzonen des Willens: Anthropologische und ethische Probleme von Entscheidungen in Grenzsituationen

Research output: Books and anthologiesCollected editions and anthologiesResearch

Authors

Der Band untersucht anthropologische, psychologische, rechtliche und ethische Probleme des Willenskonzepts. Die Medizin führt Menschen in Grenzsituationen, in denen «ihr Wille» in vielerlei Hinsichten problematisch wird: Kinder sollen in die Durchführung medizinischer Maßnahmen einwilligen; Menschen mit Demenz können sich zu Therapien manchmal nicht mehr klar äußern; potentielle Teilnehmende einer klinischen Studie sind durch deren Komplexität überfordert, sollen aber zustimmen. Der Band fokussiert bewusst Randzonen, in denen nicht klar ist, was ein Wille ist und ob eine Willensäußerung vorliegt. An diesen Randbereichen wird besser als in thematischen Kernzonen sichtbar, was Idee und Praxis des Willens leisten und was sie verdecken. Daraus ergeben sich neue Fragen zur Problematik des Entscheidens und der Einwilligung in Grenzsituationen
Original languageGerman
Place of PublicationFrankfurt
PublisherPeter Lang Verlag
Number of pages370
ISBN (Print)978-3-631-66211-3, 3631662114
ISBN (Electronic)978-3-653-96868-2, 978-3-653-05216-9
DOIs
Publication statusPublished - 2016

Publication series

NamePraktische Philosophie kontrovers
Volume6

Documents

DOI