Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen?

Research output: Contributions to collected editions/worksChapter

Standard

Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen? / Thaysen, Uwe.

Management von KMU und Gründungsunternehmen: Festschrift für Egbert Kahle zum 60. Geburtstag . ed. / Ricarda B. Bouncken. Wiesbaden : Deutscher Universitäts-Verlag, 2003. p. 337-357 (Entscheidungs- und Organisationstheorie ).

Research output: Contributions to collected editions/worksChapter

Harvard

Thaysen, U 2003, Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen? in RB Bouncken (ed.), Management von KMU und Gründungsunternehmen: Festschrift für Egbert Kahle zum 60. Geburtstag . Entscheidungs- und Organisationstheorie , Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden, pp. 337-357. https://doi.org/10.1007/978-3-322-81437-1_17

APA

Thaysen, U. (2003). Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen? In R. B. Bouncken (Ed.), Management von KMU und Gründungsunternehmen: Festschrift für Egbert Kahle zum 60. Geburtstag (pp. 337-357). (Entscheidungs- und Organisationstheorie ). Deutscher Universitäts-Verlag. https://doi.org/10.1007/978-3-322-81437-1_17

Vancouver

Thaysen U. Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen? In Bouncken RB, editor, Management von KMU und Gründungsunternehmen: Festschrift für Egbert Kahle zum 60. Geburtstag . Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag. 2003. p. 337-357. (Entscheidungs- und Organisationstheorie ). doi: 10.1007/978-3-322-81437-1_17

Bibtex

@inbook{bf86fb0535844fc6a6c3d5a3b57b9449,
title = "Kleine und mittlere Unternehmen im gro{\ss}en Europa - warum {"}Europa{"} als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen?",
abstract = "Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) haben ihren eigenen Charme - lehrt zum Beispiel der Aulbau eines einst kleinen Fachbereiches f{\"u}r Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universit{\"a}t L{\"u}neburg (des FB It). Sie sind auch leistungsf{\"a}hig - lehrt der Aufbau eben dieses kleinen Unternehmens vor Ort. Unter welchen Bedingungen Leistung und Wachstum m{\"o}glich ist, war an diesem Fachbereich exemplarisch und durchaus Interdisziplin{\"a}r zu studieren. Historiker zum Beispiel m{\"o}gen erst nach 1989/90 zur{\"u}ckgefunden haben zur Einsicht in die starke Bedeutung und damit zur st{\"a}rkeren Ber{\"u}cksichtigung der Person in der Geschichte; die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftier des FB II der Universit{\"a}t L{\"u}neburg konnten, bezogen auf das Geschick ihrer Organisation und damit bezogen auf das Geschick ihrer Universit{\"a}t insgesamt, daran nie Zweifel haben; Das Gedeihen „ihres“Unternehmens war von Anfang an ma{\ss}geblich auf Leitung und Leistung „ihres“Dekans Prof. Dr. Egbert Kahle gebaut. Deshalb repr{\"a}sentiert Gr{\"u}ndungsdekan Kahle noch heute, nach mehr als 20 Jahren, den FB II der Universit{\"a}t L{\"u}neburg. Eine solche Amtsdauer, die Stabilit{\"a}t des Vertrauensvotums {\"u}ber eine solche Zeit, ist singul{\"a}r. Sie war und ist ein Gl{\"u}cksfall f{\"u}r ein kleines Unternehmen, weJches gut (bis manchmal hinl{\"a}nglich) verwaltet, seine ({\"u}brigen) Mitglieder zu Forschung und Lehre freizusetzen vermochte, wie dies an nur wenigen Universit{\"a}ten der Fall sein d{\"u}rfte. Dekan Kahle sei Dank! ",
keywords = "Politikwissenschaft, Europa , Klein- und Mittelbetrieb , Wirtschaftswissenschaftliches Studium ",
author = "Uwe Thaysen",
note = "Literaturverz. S. 356 - 357",
year = "2003",
month = jan,
day = "1",
doi = "10.1007/978-3-322-81437-1_17",
language = "Deutsch",
isbn = "978-3322814388",
series = "Entscheidungs- und Organisationstheorie ",
publisher = "Deutscher Universit{\"a}ts-Verlag",
pages = "337--357",
editor = "Bouncken, {Ricarda B.}",
booktitle = "Management von KMU und Gr{\"u}ndungsunternehmen",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - Kleine und mittlere Unternehmen im großen Europa - warum "Europa" als Schwerpunkt im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengang der Nordostregion des Landes Niedersachsen?

AU - Thaysen, Uwe

N1 - Literaturverz. S. 356 - 357

PY - 2003/1/1

Y1 - 2003/1/1

N2 - Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) haben ihren eigenen Charme - lehrt zum Beispiel der Aulbau eines einst kleinen Fachbereiches für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Lüneburg (des FB It). Sie sind auch leistungsfähig - lehrt der Aufbau eben dieses kleinen Unternehmens vor Ort. Unter welchen Bedingungen Leistung und Wachstum möglich ist, war an diesem Fachbereich exemplarisch und durchaus Interdisziplinär zu studieren. Historiker zum Beispiel mögen erst nach 1989/90 zurückgefunden haben zur Einsicht in die starke Bedeutung und damit zur stärkeren Berücksichtigung der Person in der Geschichte; die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftier des FB II der Universität Lüneburg konnten, bezogen auf das Geschick ihrer Organisation und damit bezogen auf das Geschick ihrer Universität insgesamt, daran nie Zweifel haben; Das Gedeihen „ihres“Unternehmens war von Anfang an maßgeblich auf Leitung und Leistung „ihres“Dekans Prof. Dr. Egbert Kahle gebaut. Deshalb repräsentiert Gründungsdekan Kahle noch heute, nach mehr als 20 Jahren, den FB II der Universität Lüneburg. Eine solche Amtsdauer, die Stabilität des Vertrauensvotums über eine solche Zeit, ist singulär. Sie war und ist ein Glücksfall für ein kleines Unternehmen, weJches gut (bis manchmal hinlänglich) verwaltet, seine (übrigen) Mitglieder zu Forschung und Lehre freizusetzen vermochte, wie dies an nur wenigen Universitäten der Fall sein dürfte. Dekan Kahle sei Dank!

AB - Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) haben ihren eigenen Charme - lehrt zum Beispiel der Aulbau eines einst kleinen Fachbereiches für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Lüneburg (des FB It). Sie sind auch leistungsfähig - lehrt der Aufbau eben dieses kleinen Unternehmens vor Ort. Unter welchen Bedingungen Leistung und Wachstum möglich ist, war an diesem Fachbereich exemplarisch und durchaus Interdisziplinär zu studieren. Historiker zum Beispiel mögen erst nach 1989/90 zurückgefunden haben zur Einsicht in die starke Bedeutung und damit zur stärkeren Berücksichtigung der Person in der Geschichte; die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftier des FB II der Universität Lüneburg konnten, bezogen auf das Geschick ihrer Organisation und damit bezogen auf das Geschick ihrer Universität insgesamt, daran nie Zweifel haben; Das Gedeihen „ihres“Unternehmens war von Anfang an maßgeblich auf Leitung und Leistung „ihres“Dekans Prof. Dr. Egbert Kahle gebaut. Deshalb repräsentiert Gründungsdekan Kahle noch heute, nach mehr als 20 Jahren, den FB II der Universität Lüneburg. Eine solche Amtsdauer, die Stabilität des Vertrauensvotums über eine solche Zeit, ist singulär. Sie war und ist ein Glücksfall für ein kleines Unternehmen, weJches gut (bis manchmal hinlänglich) verwaltet, seine (übrigen) Mitglieder zu Forschung und Lehre freizusetzen vermochte, wie dies an nur wenigen Universitäten der Fall sein dürfte. Dekan Kahle sei Dank!

KW - Politikwissenschaft

KW - Europa

KW - Klein- und Mittelbetrieb

KW - Wirtschaftswissenschaftliches Studium

UR - http://d-nb.info/1067324895

UR - https://www.mendeley.com/catalogue/5a3711b7-1bf9-3621-aa5a-d8fdd8f80f4e/

U2 - 10.1007/978-3-322-81437-1_17

DO - 10.1007/978-3-322-81437-1_17

M3 - Kapitel

SN - 978-3322814388

SN - 3322814386

SN - 9783824477104

T3 - Entscheidungs- und Organisationstheorie

SP - 337

EP - 357

BT - Management von KMU und Gründungsunternehmen

A2 - Bouncken, Ricarda B.

PB - Deutscher Universitäts-Verlag

CY - Wiesbaden

ER -