The Political Role of the Business Firm: An Ordonomic Concept of Corporate Citizen-ship Developed in Comparison with the Aristo-telian Idea of Individual Citizenship

Publikationen: Arbeits- oder Diskussionspapiere und BerichteArbeits- oder Diskussionspapiere

Authors

Titel in ÜbersetzungDie politische Rolle von Unternehmen
Dieser Aufsatz dient zur konzeptionellen Klärung des Begriffs von „Corporate Citizenship“: Anhand eines Vergleichs mit der aristotelischen Idee individueller Bür-gerschaft in der antiken Polis entwickelt dieser Artikel ein ordonomisches Konzept von „corporate citizenship“, das für die aktuelle Debatte über die Bürgerschaft korporativer Akteure in der Globalisierung zwei Einsichten formuliert. Erstens klärt der Beitrag, was es heißt, dass Unternehmen eine politische Rolle einnehmen. Unternehmen nehmen diese politische Rolle wahr, wenn sie sich nicht nur als Bourgeois im Basis-Spiel der Produktion von Gütern und Dienstleistungen betätigen, sondern auch als Citoyen an den Meta-Spielen der politischen Regelsetzungsprozesse und Regelfindungsdiskurse mit-wirken. Zweitens zeigt der Beitrag, dass eine solche politische Dimension von Corpora-te Citizenship keineswegs zu einer Schwächung oder Außerkraftsetzung der wirtschaft-lichen Rolle von Unternehmen führen muss. Vielmehr wird angesichts einer fehlerhaf-ten Rahmenordnung die Übernahme einer politischen Rolle für Unternehmen notwen-dig, wenn sie ihre Selbstvervollkommnung als ökonomische Wertschöpfungsagenten zum Ziel haben. In funktionalen New-Governance-Prozessen müssen sich die politische und wirtschaftliche Rolle von Unternehmen daher nicht widersprechen, sondern können prinzipiell der gleichen Win-win-Logik individueller Selbstvervollkommnung durch wechselseitige vorteilhafte Interaktionen folgen.
OriginalspracheEnglisch
ErscheinungsortHalle-Wittenberg, Sachsen-Anhalt
VerlagLehrstuhl für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Anzahl der Seiten37
ISBN (Print)978-3-86829-441-5
ISBN (elektronisch)978-3-86829-442-2
PublikationsstatusErschienen - 2012

Dokumente

Links

Beziehungsdiagramm