Whistle-Blowing heißt nicht: "verpfeifen": Ordonomische Überlegungen zur Korruptionsprävention durch und in Unternehmen

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Authors

Korruption ist ein gravierendes Problem. Sie führt zu einer doppelten Erosion von Vertrauen: im System und ins System der Marktwirtschaft. Einerseits gefährdet Korruption den wirtschaftlichen Wohlstand, die politische Demokratie und die gesellschaftliche Entwicklung. Andererseits erschwert sie die produktive Wertschöpfung auf Märkten: Korruption führt durch Fehlallokation zu massiven materiellen Schäden. Sie zerstört persönliche Vertrauensverhältnisse und untergräbt Standards persönlicher und organisatorischer Integrität.
OriginalspracheDeutsch
TitelKorruption als internationales Phänomen : Ursachen, Auswirkungen und Bekämpfung eines weltweiten Problems
Redakteure/-innenMatthias S. Fifka, Andreas Falke
Anzahl der Seiten28
ErscheinungsortBerlin
VerlagErich Schmidt Verlag
Datum2012
Seiten67-94
ISBN (Print)3-503-13690-8 , 978-3-503-13690-2
PublikationsstatusErschienen - 2012
Beziehungsdiagramm