Arbeitgeberattraktivität aus der Perspektive unterschiedlicher Mitarbeitergenerationen

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Authors

Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs um qualifizierte Fach- und Führungskräfte müssen sich Unternehmen bemühen, Nachwuchskräfte anzuwerben und die Bindung der Leistungsträger zu stärken. Dabei gilt es, sich auf die nachrückende „Generation Y“ einzustellen und gleichzeitig den mittleren und älteren Generationen gerecht zu werden. Dies erfordert eine altersgruppenspezifische Personalarbeit und ein fundiertes Wissen über die Besonderheiten der Mitarbeitergenerationen. Im vorliegenden Beitrag wird untersucht, was einen Arbeitgeber für die Mitarbeitenden aus unterschiedlichen Generationen attraktiv macht und wo die Konsequenzen für die Personalrekrutierung liegen. Dazu werden Ergebnisse aus einer aktuellen Studie der Leuphana Universität Lüneburg zur Arbeitgeberattraktivität in mittelständischen Unternehmen herangezogen. Es zeigt sich unter anderem, dass die Unterschiede zwischen den Generationen in vielen Bereichen gering sind.
OriginalspracheDeutsch
TitelRekrutierung in einer zukunftsorientierten Arbeitswelt : HR-Aufgaben optimal vernetzen
Redakteure/-innenMichaela Hartmann
Anzahl der Seiten21
ErscheinungsortWiesbaden
VerlagGabler Verlag
Datum2015
Auflage1
Seiten47 - 68
Aufsatznummer3
ISBN (Print)978-3-658-05083-2
ISBN (elektronisch)978-3-658-05084-9
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2015

DOI

Beziehungsdiagramm