Orientierung im Realraum

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Authors

Arbeiten im Primarstufenbereich zum Thema Geometrie sind gegenwärtig vor allem auf ebene Geometrie bezogen, obwohl wir in einer dreidimensionalen Welt leben. Aber nicht nur aus diesem Grunde ist eine stärkere Zuwendung zu raumgeometrischen Themen im Mathematikunterricht in der Grundschule wünschenswert. So eignen sich raumgeometrische Kontexte in besonderer Weise, um übergeordnete Ziele von Mathematikunterricht anzusteuern und Tätigkeiten, die beim Betreiben von Mathematik bestimmend sind, anzuregen und zu fördern. Geht man davon aus, dass entsprechende (raumgeometrische) Kompetenzen durch geeignete Lernangebote entwickelt werden, stellt sich die Frage wie diese aussehen können. Zweifelsfrei spielt dabei das Anregen und Fördern von Aktivitäten an und mit räumlichen Objekten eine zentrale Rolle.
Vor diesen Hintergründen ist das Buch entstanden. Es setzt sich insbesondere damit auseinander, welche raumgeometrischen Aktivitäten bei Grundschulkindern warum und wie gefördert werden können bzw. sollten. In den einzelnen Beiträgen einschlägig ausgewiesener Mathematikdidaktiker(innen) werden sowohl theoretische Hintergründe zum Thema beleuchtet als auch praxisnahe Anregungen für den Mathematikunterricht gegeben. Neben klassischen Inhalten wie z. B. dem Bauen mit Würfeln oder Quadern, die vertiefend und weiterführend aufgegriffen werden, finden neuere Überlegungen und Erfahrungsberichte zu räumlichen Aktivitäten
z. B. hinsichtlich weniger bekannter Körperformen gebührend Berücksichtigung.
OriginalspracheDeutsch
TitelAktivitäten von Grundschulkindern an und mit räumlichen Objekten
Redakteure/-innenFrank Heinrich
Anzahl der Seiten18
ErscheinungsortOffenburg
VerlagMildenberger Verlag
Datum08.2019
Auflage1
Seiten87-104
ISBN (Print)978-3-619-01446-0
PublikationsstatusErschienen - 08.2019
Beziehungsdiagramm