Multiflux - Pilotstudie für die Entwicklung eines Verfahrens zur simulationsbasierten intelligenzdiagnostik

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Es wird eine Pilotstudie für die Entwicklung eines Verfahrens zur simulationsbasierten Intelligenzdiagnostik vorgestellt. Die verwendete Computersimulation (MultiFlux; Kröner, 2001) basiert auf einem Konzept mit den drei Elementen “Kontrolle des Vorwissens“, “Trennung von Exploration und Simulationssteuerung“ sowie testtheoretisch fundierte Messung der Steuerungsleistung über sogenannte “simulationsbezogene Tests“. MultiFlux und die Advanced Progressive Matrices (APM) von Raven (1958) wurden von 28 Studenten bearbeitet. Die Korrelation der beiden Verfahren beträgt r = 0.51. Darüber hinaus wird weitere Varianz in der MulitFlux-Steuerungsleistung durch die Strategie der Probanden bei der MultiFlux-Exploration aufgeklärt. Es wird diskutiert, wie sich dieser Umstand in Folgestudien zur weiteren Steigerung der Korrelation zwischen der Leistung in simulationsbasierten Verfahren wie MultiFlux und herkömmlichen Intelligenztests nutzen lässt.
Titel in ÜbersetzungMultiflux - A pilot study concerning the development of a simulation-based tool for intelligence assessmemt
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift fur Arbeits- und Organisationspsychologie
Jahrgang46
Ausgabenummer2
Seiten (von - bis)84-88
Anzahl der Seiten5
ISSN0932-4089
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2002
Extern publiziertJa

    Fachgebiete

  • Computer simulation, Computer-aided testing, Intelligence assessment
  • Psychologie

DOI