Kläranlagen als Quelle für polyfluorierte Verbindungen in der Atmosphäre

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschung

Standard

Kläranlagen als Quelle für polyfluorierte Verbindungen in der Atmosphäre. / Vierke, Lena; Ahrens, Lutz; Shoeib, Mahiba; Harner, Tom; Palm, Wolf-Ulrich; Ebinghaus, Ralf.

in: Mitteilungen der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie, Jahrgang 17, Nr. 1, 2011, S. 4-7.

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschung

Harvard

APA

Vancouver

Bibtex

@article{26161ebf03e24b46b9c6bdb873b80d19,
title = "Kl{\"a}ranlagen als Quelle f{\"u}r polyfluorierte Verbindungen in der Atmosph{\"a}re",
abstract = "Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass eine Kl{\"a}ranlage eine Quelle f{\"u}r Polyfluorierte Verbindungen (PFCs) in der Atmosph{\"a}re darstellt. Generell waren die mittlere Konzentrationen in der Gas- und Partikelphase am Belebungsbecken h{\"o}her als am Nachkl{\"a}rbecken (Fluortelomeralkohole[FTOHs]: 11000 und 590 pg m-3, Perfluorooktansulfonamide und Perfluoroktansulfonamidethanole [FOSAs & FOSEs]: 120 und 30 pg m-3 und Perfluoroalkylcarboxylate und Perfluoroalkysulfonate [PFCAs & PFSAs]: 4000 und 1300 pg m-3). Partikelgebundene Anteile lagen bei ~3% f{\"u}r FTOHs, ~30% f{\"u}r FOSAs, ~40% f{\"u}r FOSEs, ~60–100% f{\"u}r PFCAs und ~98% f{\"u}r PFSAs, wobei der Anteil der PFCAs mit zunehmender Kettenl{\"a}nge anstieg.Aktive und passive Probennahme wurden in der Studie miteinander verglichen und zeigten gute {\"U}bereinstimmung.",
keywords = "Chemie",
author = "Lena Vierke and Lutz Ahrens and Mahiba Shoeib and Tom Harner and Wolf-Ulrich Palm and Ralf Ebinghaus",
year = "2011",
language = "Deutsch",
volume = "17",
pages = "4--7",
journal = "Mitteilungen der Fachgruppe Umweltchemie und {\"O}kotoxikologie",
issn = "1617-5301",
publisher = "Wiley-VCH Verlag",
number = "1",

}

RIS

TY - JOUR

T1 - Kläranlagen als Quelle für polyfluorierte Verbindungen in der Atmosphäre

AU - Vierke, Lena

AU - Ahrens, Lutz

AU - Shoeib, Mahiba

AU - Harner, Tom

AU - Palm, Wolf-Ulrich

AU - Ebinghaus, Ralf

PY - 2011

Y1 - 2011

N2 - Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass eine Kläranlage eine Quelle für Polyfluorierte Verbindungen (PFCs) in der Atmosphäre darstellt. Generell waren die mittlere Konzentrationen in der Gas- und Partikelphase am Belebungsbecken höher als am Nachklärbecken (Fluortelomeralkohole[FTOHs]: 11000 und 590 pg m-3, Perfluorooktansulfonamide und Perfluoroktansulfonamidethanole [FOSAs & FOSEs]: 120 und 30 pg m-3 und Perfluoroalkylcarboxylate und Perfluoroalkysulfonate [PFCAs & PFSAs]: 4000 und 1300 pg m-3). Partikelgebundene Anteile lagen bei ~3% für FTOHs, ~30% für FOSAs, ~40% für FOSEs, ~60–100% für PFCAs und ~98% für PFSAs, wobei der Anteil der PFCAs mit zunehmender Kettenlänge anstieg.Aktive und passive Probennahme wurden in der Studie miteinander verglichen und zeigten gute Übereinstimmung.

AB - Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass eine Kläranlage eine Quelle für Polyfluorierte Verbindungen (PFCs) in der Atmosphäre darstellt. Generell waren die mittlere Konzentrationen in der Gas- und Partikelphase am Belebungsbecken höher als am Nachklärbecken (Fluortelomeralkohole[FTOHs]: 11000 und 590 pg m-3, Perfluorooktansulfonamide und Perfluoroktansulfonamidethanole [FOSAs & FOSEs]: 120 und 30 pg m-3 und Perfluoroalkylcarboxylate und Perfluoroalkysulfonate [PFCAs & PFSAs]: 4000 und 1300 pg m-3). Partikelgebundene Anteile lagen bei ~3% für FTOHs, ~30% für FOSAs, ~40% für FOSEs, ~60–100% für PFCAs und ~98% für PFSAs, wobei der Anteil der PFCAs mit zunehmender Kettenlänge anstieg.Aktive und passive Probennahme wurden in der Studie miteinander verglichen und zeigten gute Übereinstimmung.

KW - Chemie

M3 - Zeitschriftenaufsätze

VL - 17

SP - 4

EP - 7

JO - Mitteilungen der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie

JF - Mitteilungen der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie

SN - 1617-5301

IS - 1

ER -