Herstellungskosten nach dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Betonung der Maßgeblichkeit in § 6 Abs. 1 Nr. 1b EStG n.F.

Publikationen: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätze

Standard

Harvard

APA

Vancouver

Bibtex

@article{5c8f7adba3994571b11b378c3833b5e6,
title = "Herstellungskosten nach dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Betonung der Ma{\ss}geblichkeit in § 6 Abs. 1 Nr. 1b EStG n.F.",
abstract = "Der Bundestag hat am 12.05.2016 das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (sog. „Steuermodernisierungsgesetz“) beschlossen. Wenngleich das Gesetz prim{\"a}r auf die Modernisierung des formalen Besteuerungsverfahrens abzielt, wurde auf Dr{\"a}ngen des Finanzausschusses eine zentrale Neuerung des Bilanzsteuerrechts in § 6 Abs. 1 Nr. 1b EStG eingef{\"u}gt. Hiernach wird ein steuerrechtliches Wahlrecht f{\"u}r die Einbeziehung von allgemeinen Verwaltungs- und Sozialaufwendungen festgeschrieben. Die seit Inkrafttreten des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) aus dem Jahre 2009 schwelende Diskussion zur Zukunft der Ma{\ss}geblichkeit im Rahmen der Herstellungskostenermittlung im Handels- und Steuerrecht wird somit beendet. Das Gesetz soll voraussichtlich am 17.6.2016 im Bundesrat behandelt werden.",
keywords = "Betriebswirtschaftslehre",
author = "Patrick Velte",
year = "2016",
month = "11",
language = "Deutsch",
volume = "18",
pages = "407--410",
journal = "Steuern und Bilanzen",
issn = "1615-8024",
publisher = "NWB",
number = "11",

}

RIS

TY - JOUR

T1 - Herstellungskosten nach dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

T2 - Steuern und Bilanzen

AU - Velte,Patrick

PY - 2016/11

Y1 - 2016/11

N2 - Der Bundestag hat am 12.05.2016 das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (sog. „Steuermodernisierungsgesetz“) beschlossen. Wenngleich das Gesetz primär auf die Modernisierung des formalen Besteuerungsverfahrens abzielt, wurde auf Drängen des Finanzausschusses eine zentrale Neuerung des Bilanzsteuerrechts in § 6 Abs. 1 Nr. 1b EStG eingefügt. Hiernach wird ein steuerrechtliches Wahlrecht für die Einbeziehung von allgemeinen Verwaltungs- und Sozialaufwendungen festgeschrieben. Die seit Inkrafttreten des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) aus dem Jahre 2009 schwelende Diskussion zur Zukunft der Maßgeblichkeit im Rahmen der Herstellungskostenermittlung im Handels- und Steuerrecht wird somit beendet. Das Gesetz soll voraussichtlich am 17.6.2016 im Bundesrat behandelt werden.

AB - Der Bundestag hat am 12.05.2016 das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (sog. „Steuermodernisierungsgesetz“) beschlossen. Wenngleich das Gesetz primär auf die Modernisierung des formalen Besteuerungsverfahrens abzielt, wurde auf Drängen des Finanzausschusses eine zentrale Neuerung des Bilanzsteuerrechts in § 6 Abs. 1 Nr. 1b EStG eingefügt. Hiernach wird ein steuerrechtliches Wahlrecht für die Einbeziehung von allgemeinen Verwaltungs- und Sozialaufwendungen festgeschrieben. Die seit Inkrafttreten des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) aus dem Jahre 2009 schwelende Diskussion zur Zukunft der Maßgeblichkeit im Rahmen der Herstellungskostenermittlung im Handels- und Steuerrecht wird somit beendet. Das Gesetz soll voraussichtlich am 17.6.2016 im Bundesrat behandelt werden.

KW - Betriebswirtschaftslehre

M3 - Zeitschriftenaufsätze

VL - 18

SP - 407

EP - 410

JO - Steuern und Bilanzen

JF - Steuern und Bilanzen

SN - 1615-8024

IS - 11

ER -

Beziehungsdiagramm