Daten, Wahn, Sinn

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Der Übergang von Massenmedien zu sozialen Medien führte in den letzten Jahren zur Diskussion um einen «decline of symbolic efficiency» (Jodi Dean). Allerdings bleibt die Frage offen, ob es sich hier um einen unumkehrbaren Niedergang, oder aber um eine notwendige Begleiterscheinung in der Konstitution einer neuen symbolischen Ordnung handelt. So werden heute Informationen aus einem immer größer werdenden Datenstrom gefiltert, wobei die hierfür benötigten Algorithmen weitgehend versteckt bleiben. Der für die Datenfilterung zentrale Mechanismus des algorithmischen Ein- und Ausschlusses soll in diesem Beitrag mithilfe einer psychoanalytisch informierten Medientheorie untersucht werden, um nach dem Sinn hinter unserer «high-tech paranoia» (Fredric Jameson) zu fragen.
Titel in ÜbersetzungData, Madness, Sense
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für Medienwissenschaft
Jahrgang9
Ausgabenummer17-2
Seiten (von - bis)54-62
Anzahl der Seiten9
ISSN1869-1722
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 05.10.2017

Dokumente

DOI