Abstimmen wie Zuhause. Wahlverhalten türkischer StaatsbürgerInnen in Deutschland

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Der Aufsatz stellt Ergebnisse einer empirischen Analyse desWahlverhaltens türkischer StaatsbürgerInnen in Deutschland am Beispiel der Wah-len zum türkischen Parlament von 2018 dar. Ausgangspunkt sind die kontroversenDebatten um die Differenzen zwischen dem Elektorat in der Türkei und türkischenWählerInnen in Deutschland. Die VerfasserInnen verfolgen dabei mit Bezug auf dieLiteratur um plurilokale politische Orientierungen transnationaler MigrantInnendie These, dass das Wahlverhalten (in Bezug auf das Herkunftsland) signifikant vonherkunftsspezifischen Faktoren bestimmt wird. Im Falle der Türkei sind die starkausgeprägten Konfliktlinien zwischen säkularen und religiösen Positionen, sowieethnisch geprägte Konflikte zu beachten. Diese schlagen sich in der Türkei in einemseit Jahrzehnten relativ stabil regional strukturiertem Wahlverhalten nieder. Daherwird als Proxy für die herkunftsbezogene Orientierung der Geburtsort verwendet.Grundlage ist eine aufwändige erstmalige Codierung von Daten aus dem Auslän-derzentralregister, sowie deren Relationierung mit Daten aus den türkischen Konsu-laten
Titel in ÜbersetzungVoting like at home. : Voting behaviour of Turkish citizens in Germany
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftSoziale Welt
Jahrgang73
Ausgabenummer1
Seiten (von - bis)134-168
Anzahl der Seiten35
ISSN0038-6073
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 01.01.2022

    Fachgebiete

  • Soziologie - Wahlen, MIgration, Auslandswahlen

DOI