Organisationsprofil

Das Institut für Experimentelle Wirtschaftspsychologie - LüneLab - ist eine Forschungseinrichtung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg. Die Mitglieder des LüneLab forschen zu unterschiedlichen wirtschaftspsychologischen Fragestellungen, zum Beispiel in den Bereichen Sicherheits- und Fehlerforschung, Stress- und Belastungsforschung, kognitive Ergonomie, psychologische Entscheidungsforschung, Marktforschung, Sensorik und Psychonik.

Themen

Sicherheits- und Fehlerforschung (z.B. Vermeidung menschlicher Fehler in Risikoindustrien, Evaluation der Sicherheitskultur und von Human-Factors-Trainings), Stressforschung (Messung und Analyse von Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz), kognitive Ergonomie (z.B. Analyse von Mensch-Maschine-Schnittstellen), psychologische Entscheidungsforschung (z.B. Behavioral Economics, Finanzpsychologie), experimentelle Marktforschung (z.B. Analyse von Kaufentscheidungen), Sensometrie (z.B. Quantifizierung von Sinneswahrnehmungen) in enger Zusammenarbeit mit Ingenieurwissenschaftlern und Informatikern, experimentelle Psychonik (Entwicklung technischer Systeme auf der Grundlage von Modellen kognitions- und neuropsychologischer Funktionen)

Ausstattung

Das Institut verfügt über ein Akustiklabor, einen Fahrsimulator, Anlagen zur Analyse von Blickbewegungen sowie ein EEG-Labor.

Beziehungsdiagramm
  1. Entwicklung neuer Maße zur Prognose kognitiver Beeinträchtigungen durch Verkehrslärm

    Höger, R. & Mißfeldt, S.

    01.07.1431.12.15

    Kleinforschungsprojekt aus Mitteln der Leuphana Forschungsförderung

    Projekt: Forschung

  2. HALLO - Hören im Alltag

    Müller, F. & Rohlfing, S.

    01.07.1330.06.17

    Gefördert vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen der Förderung von Schwerpunkten angewandter Forschung und Entwicklung

    Projekt: Forschung

  3. De-Escalating Driving Anger Using In-Vehicle Information

    Pfister, H. & Wollstädter, S.

    01.05.1330.11.13

    Kleinforschungsprojekt aus Mitteln der Leuphana Forschungsförderung

    Projekt: Forschung

  4. TR_Pedalbedienung

    Müller, F.

    01.03.1330.06.13

    Gefördert von einer Berufsgenossenschaft

    Projekt: Andere

  5. Die Rolle moralischer Heuristiken bei der Verarbeitung fragiler und konfigurierender Evidenz von gesellschaftlichen Risiken

    Pfister, H., Böhm, G. & Bassarak, C.

    01.11.1130.09.13

    Gefördert von der DFG im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1409 "Wissenschaft und Öffentlichkeit. Das Verständnis fragiler und konfligierender wissenschaftlicher Evidenz"

    PF 330/6-1

    Projekt: Forschung

  6. Methoden Zeitpunkterfassung bewusster Entscheidungen bei motorischen Handlungen

    Höger, R. & Pfister, H.

    01.09.0921.09.11

    Kleinforschungsprojekt aus Mitteln der Leuphana Forschungsförderung

    Projekt: Forschung

  7. Programmentwicklung für den Aufbau eines Fahrsimulationszentrums

    Höger, R. & Japsen, A.

    19.08.0920.06.12

    Gefördert aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Niedersachsen

    W2-80114591

    Projekt: Transfer (FuE-Projekt)

  8. Schreibdruckmessung

    Müller, F.

    01.06.0931.08.11

    Kleinforschungsprojekt aus Mitteln der Leuphana Forschungsförderung

    Projekt: Forschung

  9. Forschungsschwerpunkt Psychonik

    Höger, R., Oehl, M., Frehse, B. & Wollstädter, S.

    16.07.0831.12.12

    Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab der Volkswagen Stiftung

    Projekt: Forschung

  10. Präventionsprogramm zur Vermeidung menschlicher Fehler in gefahrenintensiven Industrien

    Höger, R.

    01.03.0822.01.10

    Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus dem Programm zur Förderung von Projekten der praxisnahen Forschung und Entwicklung an den niedersächsischen Fachhochschulen (AGiP)

    Projekt: Forschung

Vorherige 1 2 Nächste