Apotheke im Abwasser

Presse / Medien

Deutschlands Flüsse und Seen scheinen so sauber wie lange nicht mehr zu sein. Schäu­mende Wasserläufe, stinkende Bäche und tot umhertreibende Fische gehören weitgehend der Vergangenheit an. Doch der Schein trügt. Schleichend, fast unmerklich, werden unsere Gewässer zu einer ökologischen Zeitbombe – verursacht durch einen Cocktail aus Chemi­kalien, Pestiziden und Arzneimittelrückständen. Viele Jahre beschwichtigten Behörden und Wissenschaftler, die Konzentrationen dieser Stoffe seien weit unterhalb der Wirkschwelle. Inzwischen denken Forscher um. Denn die Zahl und die Menge der Substanzen wird immer größer

Quellenangaben

TitelRückschau: Apotheke im Abwasser
Medienbezeichnung / OutletARD - W wie Wissen
Datum der Veröffentlichung22.04.12
Produzent/AutorPeter Podjavorsek
URLwww.daserste.de/wwiewissen/beitrag_dyn~uid,gi72fdjmgjon3lsl~cm.asp
PersonenKlaus Kümmerer

Beschreibung

Deutschlands Flüsse und Seen scheinen so sauber wie lange nicht mehr zu sein. Schäu­mende Wasserläufe, stinkende Bäche und tot umhertreibende Fische gehören weitgehend der Vergangenheit an. Doch der Schein trügt. Schleichend, fast unmerklich, werden unsere Gewässer zu einer ökologischen Zeitbombe – verursacht durch einen Cocktail aus Chemi­kalien, Pestiziden und Arzneimittelrückständen. Viele Jahre beschwichtigten Behörden und Wissenschaftler, die Konzentrationen dieser Stoffe seien weit unterhalb der Wirkschwelle. Inzwischen denken Forscher um. Denn die Zahl und die Menge der Substanzen wird immer größer
Zeitraum22.04.2012
Beziehungsdiagramm