Der mystisch-christliche Geist der Utopie bei Ernst Bloch

Aktivität: Vorträge und GastvorlesungenVorträge in anderen VeranstaltungenLehre

Volker Kirchberg - Sprecher*in

Der Geist der Utopie aus der Zeitenwende der Krisen: Ernst Bloch hat sein Buch "Geist der Utopie" erst aus den weltgeschichtlichen Krisen seiner Zeit schreiben können, aus der Endphase des 1. Weltkrieges (1918) und aus der Inflationszeit (erstes Redigieren, 1923). Dieses frühe Werk ist der Vorgänger und ein erster Versuch seines Hauptwerkes „Prinzip Hoffnung“. Die globale Krise des Weltkriegs und der Moderne bewegte Bloch, die Menschen aufzufordern, wieder an eine bessere Welt zu glauben. Der “Geist der Utopie” kann als metaphysisches Buch beschrieben werden, weil es an die Auferstehung aus der Apokalypse heraus glaubt. In dieser prophetischen Aufforderung gibt es Parallelen zur Offenbarung des Johannes und zur Apokalypse als Beginn der Befreiung und Erlösung.
27.01.2022

Veranstaltung

10 Minuten Theologie

21.10.2127.01.22

Lüneburg, Deutschland

Veranstaltung: Sonstiges