Digital unterstütztes Schreiben im inklusiven Schulkontext – aktuelle Anforderungen in der Lehrer:innenbildung

Research output: Contributions to collected editions/worksContributions to collected editions/anthologiesResearchpeer-review

Authors

Die zunehmend schriftliche Kommunikation in Schule und Beruf zeigt den
Stellenwert und die Relevanz einer ausgebildeten Schreibkompetenz. (Deutsch-)
Lehrer:innen benötigen Wissen über die Weiterentwicklung von Schreibkompe-
tenzen, um Schüler:innen passgenau individuelle Schreiblernsettings anzubieten.
Der gezielte Einsatz digitaler Tools ermöglicht dabei, diese Aufgaben im Rahmen
des eigenen Könnens, im jeweiligen Tempo und in Zusammenarbeit mit anderen
bedarfsorientiert zu bearbeiten. Für einen inklusiven Unterricht mit spezifischen
Anforderungen einzelner Schüler:innen eröffnen sich somit neue Potentiale.
Das digital unterstützte Schreiben als aktuelle Anforderung an Lehrer:innen sollte
somit als fester Bestandteil in allen Phasen der Qualifikation, insbesondere der
universitären, gefasst werden. Das Ineinandergreifen der drei Bereiche Schreiben, Inklusion und Digitalisierung und deren Verankerung in einem Seminar der
Lehrer:innenbildung thematisiert vorliegender Artikel.
Original languageGerman
Title of host publicationInklusion Digital! : Chancen und Herausforderungen inklusiver Bildung im Kontext von Digitalisierung
EditorsDaria Ferencik-Lehmkuhl, Ilham Huynh, Clara Laubmeister, Curie Lee, Conny Melzer, Inge Schwank, Hannah Weck, Kerstin Ziemen
Number of pages15
Place of PublicationBad Heilbrunn
PublisherVerlag Julius Klinkhardt
Publication date01.01.2023
Pages168-182
ISBN (Print)978-3-7815-2548-1 , 3-7815-2548-1
ISBN (Electronic)978-3-7815-5990-5
DOIs
Publication statusPublished - 01.01.2023