Die Bundeswasserstraßen als Energiespeicher: Potenzial und Herausforderungen

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Standard

Die Bundeswasserstraßen als Energiespeicher : Potenzial und Herausforderungen. / Weiss, Thomas; Grumm, Florian; Schulz, Detlef; Mattner, Stephan .

in: Wasserwirtschaft, Jahrgang 103, Nr. 7-8, 07.2013, S. 19-22.

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Harvard

APA

Vancouver

Bibtex

@article{9f54c8f0b5ae4bde8913432bd6bde8ba,
title = "Die Bundeswasserstra{\ss}en als Energiespeicher: Potenzial und Herausforderungen",
abstract = "F{\"u}r die Speicherung von {\"U}bersch{\"u}ssen aus fluktuierenden erneuerbaren Energien ist das Pumpspeicherwerk (PSW) momentan die einzige gro{\ss}technisch realisierbare Speichertech-nologie. PSW sind technisch ausgereift und sind bei passenden Randbedingungen wirt-schaftlich zu betreiben. Konventionelle PSW ben{\"o}tigen geeignete, in Deutschland aber be-grenzt vorhandene geologische Rahmenbedingungen. Durch die Nutzung schon bestehen-der k{\"u}nstlicher Strukturen k{\"o}nnen neue Speicherkapazit{\"a}ten erschlossen werden, wie hier am Beispiel der Bundeswasserstra{\ss}en gezeigt wird.",
keywords = "Energieforschung, Pumpspeicher, Kanal, Nachhaltigkeitswissenschaft, Energiewende, Speicher",
author = "Thomas Weiss and Florian Grumm and Detlef Schulz and Stephan Mattner",
year = "2013",
month = jul,
doi = "10.1365/s35147-013-0645-2",
language = "Deutsch",
volume = "103",
pages = "19--22",
journal = "Wasserwirtschaft",
issn = "0043-0978",
publisher = "Springer Vieweg",
number = "7-8",

}

RIS

TY - JOUR

T1 - Die Bundeswasserstraßen als Energiespeicher

T2 - Potenzial und Herausforderungen

AU - Weiss, Thomas

AU - Grumm, Florian

AU - Schulz, Detlef

AU - Mattner, Stephan

PY - 2013/7

Y1 - 2013/7

N2 - Für die Speicherung von Überschüssen aus fluktuierenden erneuerbaren Energien ist das Pumpspeicherwerk (PSW) momentan die einzige großtechnisch realisierbare Speichertech-nologie. PSW sind technisch ausgereift und sind bei passenden Randbedingungen wirt-schaftlich zu betreiben. Konventionelle PSW benötigen geeignete, in Deutschland aber be-grenzt vorhandene geologische Rahmenbedingungen. Durch die Nutzung schon bestehen-der künstlicher Strukturen können neue Speicherkapazitäten erschlossen werden, wie hier am Beispiel der Bundeswasserstraßen gezeigt wird.

AB - Für die Speicherung von Überschüssen aus fluktuierenden erneuerbaren Energien ist das Pumpspeicherwerk (PSW) momentan die einzige großtechnisch realisierbare Speichertech-nologie. PSW sind technisch ausgereift und sind bei passenden Randbedingungen wirt-schaftlich zu betreiben. Konventionelle PSW benötigen geeignete, in Deutschland aber be-grenzt vorhandene geologische Rahmenbedingungen. Durch die Nutzung schon bestehen-der künstlicher Strukturen können neue Speicherkapazitäten erschlossen werden, wie hier am Beispiel der Bundeswasserstraßen gezeigt wird.

KW - Energieforschung

KW - Pumpspeicher

KW - Kanal

KW - Nachhaltigkeitswissenschaft

KW - Energiewende

KW - Speicher

UR - http://www.scopus.com/inward/record.url?scp=84882618980&partnerID=8YFLogxK

U2 - 10.1365/s35147-013-0645-2

DO - 10.1365/s35147-013-0645-2

M3 - Zeitschriftenaufsätze

VL - 103

SP - 19

EP - 22

JO - Wasserwirtschaft

JF - Wasserwirtschaft

SN - 0043-0978

IS - 7-8

ER -

DOI