Das Management der Kunden: Studien zur Soziologie des Shopping

Publikation: Bücher und AnthologienSammelwerke und AnthologienForschung

Authors

Einkaufen ist Arbeit, Shoppen macht Spaß. Wer sich mit dem Thema "Shopping" eingehender befaßt, begegnet früher oder später genau dieser Leitdifferenz: auf der einen Seite die lästige Besorgung des Notwendigen, all der Güter und Dienste, die nötig sind, damit das normale Leben in geordneten Bahnen verläuft, auf der anderen Seite das schiere Vergnügen, das Bummeln und Flanieren, Anschauen, Betasten, Anprobieren, Ausprobieren, ohne jede Not, purer Zeitvertreib, Luxus in Reinkultur. Kurzum: Shopping ist hybrid, geradezu janusköpfig, so könnte man sagen. Eine Soziologie des Shopping hat
es jedenfalls mit einer Unterscheidung zu tun, bei der beide Seiten von Bedeutung sind. Worauf es ankommt, ist, den genauen Unterschied zwischen den beiden Seiten dieser Unterscheidung zu verstehen.
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortWiesbaden
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften
Anzahl der Seiten230
ISBN (Print)3-531-14571-1 , 978-3-531-14571-6
ISBN (elektronisch)978-3-322-80718-2
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2005

Publikationsreihe

NameKonsumsoziologie und Massenkultur
VerlagKai-Uwe Hellmann, Dominik Schrage

Zugehörige Projekte

DOI