Beeinflusst das Besetzungsprofil von Prüfungsausschüssen das Auftreten von Unregelmäßigkeiten in der Rechnungslegung? Eine kritische Würdigung zum geplanten FISG unter Berücksichtigung empirischer Befunde

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeTransferbegutachtet

Authors

In den vergangenen Jahren wurden weitreichende Reformen zur Corporate Governance aus (inter)nationaler Sicht verabschiedet. Als Reaktion auf den Wirecard-Skandal hatte die Bundesregierung im Dezember 2020 den Entwurf für ein Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG) vorgelegt, der auch Regulierungen auf Ebene des Vorstands und Aufsichtsrats bei Unternehmen des öffentlichen Interesses (PIEs) vorsieht. Der vorliegende Beitrag fokussiert die geplanten Regulierungen des FISG zum Prüfungsausschuss. Unter Berücksichtigung empirischer Befunde wird der Frage nachgegangen, inwiefern die Besetzung des Prüfungsausschusses das Auftreten von Unregelmäßigkeiten in der Rechnungslegung verhindern kann.
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftDeutsches Steuerrecht
ISSN0012-1347
PublikationsstatusAngenommen/Im Druck - 2021