Anspruchsgruppen in der neuen europäischen Chemikalienregulierung (REACh)

Publikation: Beiträge in ZeitschriftenZeitschriftenaufsätzeForschungbegutachtet

Authors

Seit Inkrafttreten der REACh-Verordnung im Juni 2007 gilt in der Europäischen Gemeinschaft (EG) ein neues Chemikalienrecht. Im Kontext von REACh geht dieser Beitrag der Frage nach, wer unmittelbar, d. h. dem Verordnungstext nach, von REACh adressiert wird und welche gesellschaftlichen Gruppen (nur) mittelbar durch REACh stimuliert werden. Als Anschauungsbeispiel dient die im Rahmen des Stoffzulassungsverfahrens durchzuführende sozio-ökonomische Analyse. In ihr offenbart sich das grundlegende Dilemma der Chemikalienregulierung: Chemikalien und auf ihnen basierende Produkte als allgegenwärtige Grundlage unterschiedlichster Produkte und Prozesse der modernen Gesellschaft können gleichwohl negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben ...
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht
Jahrgang31
Ausgabenummer3
Seiten (von - bis)315-354
Anzahl der Seiten40
ISSN0343-7167
PublikationsstatusErschienen - 2008

Bibliographische Notiz

Literaturverz. S. 349-354