Die Asozialität des Privaten. Richard Sennetts Kritik an der Intimisierung der öffentlichen Sphäre.

Aktivität: Vorträge und GastvorlesungenGastvorträge und -vorlesungenLehre

Günter Burkart - Dozent*in

    Ad-hoc-Gruppe „Ein- und Ausschlüsse – Zur Relevanz der feministischen Debatte über Privatheit und Öffentlichkeit in ausgewählten Gesellschaftstheorien“ im Rahmen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bamberg, 26.–30. September 2016 (Organisation: Prof. Dr. Günter Burkart, Lüneburg und Prof. Dr. Heike Kahlert, Bochum)
    26.09.201630.09.2016

    Veranstaltung

    38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Geschlossene Gesellschaften

    26.09.1630.09.16

    Bamberg, Deutschland

    Veranstaltung: Konferenz

    Dokumente