Tagung "Gender trifft Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit braucht Gender" - NaGe 2012

Activity: Participating in or organising an academic or articstic eventConferencesResearch

Sebastian Heilmann - Organiser

    Gender trifft Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit braucht Gender

    Dass Nachhaltige Entwicklung Geschlechtergerechtigkeit braucht und dass Nachhaltige Entwicklung durch gerechte(re) Geschlechterverhältnisse befördert wird, gilt als unumstritten (Agenda 21). Dennoch werden beide Themenfelder noch (zu) selten in ihrer Verbindung gesehen. Die Diskussion dieser Verbindung verspricht Synergien freizulegen und neue Impulse für den gesellschaftlichen Dialog um Nachhaltige Entwicklung zu setzen. Die Tagung fokussiert den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung im Themenfeld Geschlechterverhältnisse und Nachhaltige Entwicklung. Dabei wird anhand verschiedener konzeptioneller und substanzieller Zugänge zum Themenfeld insbesondere die Bedeutung von Nachhaltigkeitskompetenzen in der Verbindung mit Gender diskutiert. Der wissenschaftliche Austausch wird in Workshops vertieft und künstlerisch (Musik und Film) unterstützt. Ziel ist, neue Perspektiven für Wissenschaft, Forschung und Politik sichtbar zu machen sowie die dafür erforderliche Kompetenzentwicklung zu erörtern. Eingeladen sind Forscher_innen, Vertreter_innen aus der Wissenschafts-, der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik und aus dem Kreis der NGOs sowie interessierte Studierende. Das Tagungsformat beinhaltet Plenarvorträge, durch die der Stand der Forschung vermittelt und diskutiert wird. Arbeitsgruppen erarbeiten in Form von Workshops exemplarische Handlungsfelder Forschungslücken, politischen Handlungsbedarf und identifizieren flankierende Maßnahmen. Zum Abschluss findet eine, die Ergebnisse zusammenführende Podiumsdiskussion statt, bei der Vertreter_innen aus Wissenschaft, Forschungs-, Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik sowie aus dem Frauen-Umwelt-NGO-Spektrum zu den Perspektiven des Querschnittsfeldes Geschlechterverhältnisse und Nachhaltigkeit beziehen. Die Tagung wird durch das Projekt „Nachhaltigkeitskompetenz und Geschlecht (NaGe)“ (www.leuphana.de/nage) des Forschungsgebietes Umweltplanung im Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO) an der Leuphana Universität Lüneburg gestaltet. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union (ESF). Ziel der Untersuchungen im NaGe-Projekt ist es herauszuarbeiten, wie Nachhaltigkeitskompetenzen und Geschlechterfragen zusammenhängen und die Karrierewege von Frauen und Männern beeinflussen und sich damit auf deren Teilhabe an Spitzenpositionen auswirken. Die durch das BMBF und den ESF geförderte Veranstaltung findet im Rahmen des „Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde“ (www.zukunftsprojekt-erde.de) statt. Sie verfolgt das Ziel, den gesellschaftlichen Dialog zu Nachhaltiger Entwicklung zu befördern.

    Inhaltliche Co-Konzeption und organisatorische Durchführung
    10.12.201211.12.2012
    Tagung "Gender trifft Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit braucht Gender" - NaGe 2012

    Event

    Tagung "Gender trifft Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit braucht Gender" - NaGe 2012 : Kompetenzen und Stand der Forschung im Themenfeld Geschlechterverhältnisse und Nachhaltige Entwicklung

    10.12.1211.12.12

    Berlin, Germany

    Event: Other

    Documents