Zwischen Methodenpluralismus und Datenhandel: Zur Soziologie der kommerziellen Konsumforschung

Publikation: Bücher und AnthologienSammelwerke und AnthologienForschung

Authors

Die kommerzielle Konsumforschung unterliegt als Teil der Marktforschung einem fortwährenden Wandel: Ändern sich die Konsumgewohnheiten der Konsumenten, so müssen neue "Sonden" auf den Weg gebracht werden, die den "Kosmos" Konsum erneut ausleuchten und verborgene Strukturen aufzeigen. Der Band befasst sich vor diesem Hintergrund mit Methoden und Ansätzen der Konsumforschung, geht aber über bisherige Verfahren der kommerziellen Konsumforschung hinaus, insofern deren Rolle im Konsumgeschehen selbst soziologisch untersucht wird.
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortWiesbaden
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften
Anzahl der Seiten201
ISBN (Print)978-3-531-15470-1
ISBN (elektronisch)978-3-531-91056-7
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 2008

Publikationsreihe

NameKonsumsoziologie und Massenkultur
VerlagKai-Uwe Hellmann, Dominik Schrage

Bibliographische Notiz

Tagung "Zwischen Methodenpluralismus und Datenhandel. Zur Soziologie der Marktforschung. Universität Hamburg, 2006

    Fachgebiete

  • Soziologie - Konsum, Konsumgewohnheiten, Marktforschung, Methoden, Pluralismus, Sozialforschung, Soziologie, Struktur

Zugehörige Projekte

DOI