Zur Repräsentativität der FFB-Ärzteumfrage: neue Hochrechnungen für Niedersachsen, Nordrhein und Deutschland

Publikation: Arbeits- oder Diskussionspapiere und BerichteArbeits- oder Diskussionspapiere

Standard

Zur Repräsentativität der FFB-Ärzteumfrage : neue Hochrechnungen für Niedersachsen, Nordrhein und Deutschland. / Stolze, Henning.

Lüneburg : Forschungsinstitut Freie Berufe, 2004. (FFB-Dokumentation; Nr. 10).

Publikation: Arbeits- oder Diskussionspapiere und BerichteArbeits- oder Diskussionspapiere

Harvard

APA

Vancouver

Stolze H. Zur Repräsentativität der FFB-Ärzteumfrage: neue Hochrechnungen für Niedersachsen, Nordrhein und Deutschland. Lüneburg: Forschungsinstitut Freie Berufe. 2004 Apr. (FFB-Dokumentation; 10).

Bibtex

@techreport{16bea8aff1fe48c4ba361f766f1c9443,
title = "Zur Repr{\"a}sentativit{\"a}t der FFB-{\"A}rzteumfrage: neue Hochrechnungen f{\"u}r Niedersachsen, Nordrhein und Deutschland",
abstract = "Die vorliegende Dokumentation beschreibt die Hochrechnung der Daten der FFB {\"A}rzteumfrage 2002 in Niedersachsen und Nordrhein mit dem Programmpaket Adjust zur simultanen und konsistenten Hochrechnung von Mikrodaten. Die Daten der beiden Einzelstichproben mit insgesamt {\"u}ber 770 Beobachtungen werden an Rahmendaten der kassen{\"a}rztlichen Bundesvereinigung hinsichtlich der Fachgruppen und des Geschlechts des Praxisinhabers angepasst. Zus{\"a}tzlich werden die Stichproben zusammengef{\"u}hrt und auf bundesdeutsche Aggregatdaten hochgerechnet.",
keywords = "Volkswirtschaftslehre",
author = "Henning Stolze",
year = "2004",
month = apr,
language = "Deutsch",
series = "FFB-Dokumentation",
publisher = "Forschungsinstitut Freie Berufe",
number = "10",
type = "WorkingPaper",
institution = "Forschungsinstitut Freie Berufe",

}

RIS

TY - UNPB

T1 - Zur Repräsentativität der FFB-Ärzteumfrage

T2 - neue Hochrechnungen für Niedersachsen, Nordrhein und Deutschland

AU - Stolze, Henning

PY - 2004/4

Y1 - 2004/4

N2 - Die vorliegende Dokumentation beschreibt die Hochrechnung der Daten der FFB Ärzteumfrage 2002 in Niedersachsen und Nordrhein mit dem Programmpaket Adjust zur simultanen und konsistenten Hochrechnung von Mikrodaten. Die Daten der beiden Einzelstichproben mit insgesamt über 770 Beobachtungen werden an Rahmendaten der kassenärztlichen Bundesvereinigung hinsichtlich der Fachgruppen und des Geschlechts des Praxisinhabers angepasst. Zusätzlich werden die Stichproben zusammengeführt und auf bundesdeutsche Aggregatdaten hochgerechnet.

AB - Die vorliegende Dokumentation beschreibt die Hochrechnung der Daten der FFB Ärzteumfrage 2002 in Niedersachsen und Nordrhein mit dem Programmpaket Adjust zur simultanen und konsistenten Hochrechnung von Mikrodaten. Die Daten der beiden Einzelstichproben mit insgesamt über 770 Beobachtungen werden an Rahmendaten der kassenärztlichen Bundesvereinigung hinsichtlich der Fachgruppen und des Geschlechts des Praxisinhabers angepasst. Zusätzlich werden die Stichproben zusammengeführt und auf bundesdeutsche Aggregatdaten hochgerechnet.

KW - Volkswirtschaftslehre

M3 - Arbeits- oder Diskussionspapiere

T3 - FFB-Dokumentation

BT - Zur Repräsentativität der FFB-Ärzteumfrage

PB - Forschungsinstitut Freie Berufe

CY - Lüneburg

ER -

Dokumente