Technökologien

Publikationen: Bücher und AnthologienSammelwerke und Anthologien

Authors

  • Christoph Brunner (Herausgeber*in)
  • Raimund Minichbauer (Herausgeber*in)
  • Kelly Mulvaney (Herausgeber*in)
  • Gerald Raunig (Herausgeber*in)
Im dividuell-maschinischen Kapitalismus geht Technologie weit über die dichotomen Figuren von Techno-Euphorie (maschinischer Fortschritt in der Hand von Menschen) und Techno-Phobie (Menschen als Instrumente der Maschinen) hinaus. In so unterschiedlichen Feldern wie finanziellen Derivaten und Kryptowährungen, digitalen Schnitten und Data Doubles, biometrischen Filmbildern und sozialen Medien werden Technologien zu Umwelt, Umhüllung, Umgebung.

Mit dem Begriffsvorschlag "Technökologien" und Beispielen aus der Medienarchäologie der 1990er und 2000er Jahre, vor allem aber anhand der Untersuchung konkreter aktueller Praxen versucht das vorliegende Buch, diesen Verschiebungen gerecht zu werden: In der Mitte der technökologischen Subjektivierung, die nicht selten die Form von Wut, Angst, Hass und Häme annimmt, ergeben sich auch neue Weisen der Affizierung, neue Äußerungsweisen, neue Verhältnissetzungen von Technopolitik und sozialer Bewegung.
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortWien
VerlagTransversal Texts
Anzahl der Seiten157
ISBN (Print)978-3-903046-21-4
PublikationsstatusErschienen - 08.2018
Beziehungsdiagramm