Kanalspeicher Bundeswasserstraßen: Eine regionale Speicherkomponente im Verteilnetz

Publikation: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in KonferenzbändenForschungbegutachtet

Authors

Seit der Liberalisierung der Energiemärkte, den Vorgaben der Europäischen Union (20-20-20 Ziele) und dem Energie- konzept der Bundesregierung befinden sich Energiedargebot, Energiemärkte und die Energiespeicherung in Deutsch- land in einem grundlegenden Wandel.
Energiespeichertechnologien ermöglichen die zeitliche Entkopplung von Angebot und Nachfrage bei Energie, Leistung und Netzdienstleistungen. Innovativer Kern des vorgestellten Konzepts ist die Nutzung des Kanalsystems als Pump- speicherwerk im Rahmen eines regionalen Ausgleiches von Lastschwankungen. Neben der Untersuchung der Potenzia- le, Netzanbindungen und Speichermöglichkeiten der Bundeswasserstraßen (BWS) werden am konkreten Beispiel des Elbe-Seitenkanals (ESK) technische Realisierungen, Leistungsausbeuten und Herausforderungen beschrieben. Eine Speichersimulation unter Berücksichtigung der auftretenden Nebenbedingungen sowie die Abschätzung der Wirtschaft- lichkeit an vorhandenen Energiemärkten verdeutlichen die Rolle der untersuchten, regionalen Speicheroption. Der Aus- blick auf einen möglichen Einsatz eines solchen Pumpspeichersystems innerhalb eines virtuellen Kraftwerkes, wie er u.a. im EU-Projekt  „EnERgioN“  untersucht  wird,  soll  einen  Aufschluss  über  die  zukünftigen  Einsatzszenarien  bieten.  
OriginalspracheDeutsch
TitelKonferenz für Nachhaltige Energieversorgung und Integration von Speichern : NEIS 2013
HerausgeberDetlef Schulz
Anzahl der Seiten7
ErscheinungsortHamburg
VerlagHelmut-Schmidt-Universität
Datum2013
ISBN (elektronisch)978-3-86818-043-5
PublikationsstatusErschienen - 2013
VeranstaltungKonferenz für Nachhaltige Energieversorgung und Integration von Speichern - 2013 - Hamburg, Deutschland
Dauer: 12.09.201313.09.2013

    Fachgebiete

  • Energieforschung - Energieversorgung, Technologie, Erneuerbare Energien

Dokumente

Links