Homöostat und Cyborg. Zum Verhältnis von Selbstorganisationsforschung und der frühen Biokybernetik

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Authors

Der Beitrag befasst sich mit der Geschichte der Selbstorganisationsforschung innerhalb der US-amerikanischen Kybernetik und diskutiert deren Bedeutung für die Formulierung eines biokybernetischen Forschungsprogramms durch den Ingenieur Manfred E. Clynes. Im Anschluss an einen Überblick über die Geschichte des Begriffs ‚Selbstorganisation‘ und dessen wissenschaftshistorischen Kontext wird mit dem britischen Kybernetiker Ross Ashby eine zentrale Figur der Selbstorganisationsforschung der 1940er bis 1960er Jahre vorgestellt. Im Rahmen einer Gegenüberstellung seines Homöostaten mit der Cyborg-Studie von Clynes und Kline soll das Verhältnis von Kybernetik und Biokybernetik näher beleuchtet werden.
OriginalspracheDeutsch
TitelAffizierungs- und Teilhabeprozesse zwischen Organismen und Maschinen
Redakteure/-innenBeate Ochsner, Sybilla Nikolow, Robert Stock
Anzahl der Seiten18
ErscheinungsortWiesbaden
VerlagSpringer VS
Datum17.09.2020
Seiten25-42
ISBN (Print)978-3-658-27163-3
ISBN (elektronisch)978-3-658-27164-0
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 17.09.2020

DOI

Beziehungsdiagramm