Moorforschung und Klimawandel

Presse/Medien: Presse / Medien

Quellenangaben

TitelMoorforschung und Klimawandel
BekanntheitsgradNational
MedienformatWeb
LandDeutschland
Datum der Veröffentlichung03.05.10
BeschreibungMoore bedecken nur 3% der Erdoberfläche, speichern aber in Form von Torf ca. ein Drittel des weltweit in Böden gespeicherten Kohlenstoffs und mehr als alle Wälder der Erde zusammen.

Drainage, Abtorfung und landwirtschaftliche Nutzung haben dazu geführt, dass Moore mitsamt ihrer typischen Vegetation stark zurückgegangen sind. Waren einstmals rund 9 % der Fläche Schleswig-Holsteins und Niedersachsens (inkl. Hamburg und Bremen) mit Mooren bedeckt, ist die Fläche bezogen auf naturnahe Regenmoore auf 2600 ha in Niedersachsen und 543 ha in Schleswig-Holstein zurückgegangen.
URLklimzug-nord.de/index.php/page/2010-05-03-Projekt-des-Monats-Mai-2010-
PersonenBrigitte Urban
Zeitraum03.05.2010
Beziehungsdiagramm