Schlüsselfiguren, Innovationen und Mechanismen des Wandels

Publikationen: Beiträge in SammelwerkenAufsätze in Sammelwerken

Authors

In diesem Kapitel widmen wir uns der Identifikation und Darstellung zentraler Akteure des Wandels in Hannover, der Nachhaltigkeitsinnovationen, die von ihnen hervorgebracht werden, sowie den formellen und informellen institutionellen Rahmenbedingungen, welche als (fördernde oder hindernde) Mechanismen eines Wandels für nachhaltige Stadtentwicklung erfasst wurden. Der Fokus liegt dabei auf Akteuren aus städtischen sozialen Gruppen, Initiativen und Bewegungen wie auch auf Akteuren der Stadtverwaltung, Politik sowie auf Einzelpersonen in der Stadt. All diese Akteure stellen Change Agents dar, die sich mit ihren Ideen, Maßnahmen, Prozessen und Aktionen durch innovative, kreative und alternative Ansätze für Nachhaltigkeit in der Stadt auszeichnen. Wir untersuchen diese zentralen städtischen Akteure, welche als »players of the game« (North 1990) in Institutionen als »rules of the game« (ebd.) eingebettet sind. Dort wirken verschiedene Mechanismen in der Stadt, die Systeminnovationen und sogenannte Transitions für mehr Nachhaltigkeit befördern oder verhindern können und Schwerpunkt der Analyse bilden. Um diese vier Forschungsobjekte (Akteure, Institutionen, Innovationen und Mechanismen) in Details zu untersuchen, wurden mehrere theoretische Konstrukte sowie in Hannover empirisch erhobene Daten eingesetzt und in einem Mix-method-Ansatz aus qualitativer Inhaltsanalyse, quantitativer (pencil- und online-basierender) Befragung und Aktionsforschung ausgewertet.
OriginalspracheDeutsch
TitelStadt als Möglichkeitsraum : Experimentierfelder einer urbanen Nachhaltigkeit
Redakteure/-innenKagan Sacha, Kirchberg Volker, Weisenfeld Ursula
Anzahl der Seiten62
ErscheinungsortBielefeld
Verlagtranscript Verlag
Datum01.2019
Seiten47-108
ISBN (Print)978-3-8376-4585-9
ISBN (elektronisch)978-3-8394-4585-3
DOIs
PublikationsstatusErschienen - 01.2019

Zugehörige Projekte

DOI

Beziehungsdiagramm