Wertorientierung in Unternehmen

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Braun, Susanne (Wissenschaftliche Projektleitung)
  • Jörg Richter (Wissenschaftliche Projektleitung)
Der Erfolg der Unterstützten Beschäftigung wird wie alle anderen Arbeitsmarktprogramme und Initiativen an der Anzahl der eingegangen Beschäftigungsverhältnisse am allgemeinen Arbeitsmarkt gemessen werden. Es fällt auf, dass die Unterstützte Beschäftigung in der Tradition bisheriger Arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Maßnahmen zur Eingliederung Behinderter steht und an die „Corporate Social Responsibility“ des Unternehmers appelliert, dass er auf freiwilliger Basis soziale Belange in seine Unternehmenstätigkeit integriere und damit als Social Entrepreneur soziale Mehrwerte schaffe. So gesehen verändert die Unterstützte Beschäftigung nicht viel. Letztlich schreibt sie das durch sozialrechtliche Rahmenbedingungen bestimmte System von Beschäftigungsaufgabe und Ausgleichsabgabe fort. Damit konkretisiert sich eine für die Auseinandersetzung mit der Unterstützten Beschäftigung essenzielle Fragestellung: Inwieweit kann die Unterstützte Beschäftigung für den Business Entrepreneur zu wirtschaftlichen relevanten Mehrwerten führen und so der auf den ersten Blick als nachteilig empfundenen Bindung finanzieller und personeller Ressourcen entgegenwirken? Ein besonderes Problem dürfte in der Quantifizierbarkeit liegen. Einen ersten Anhaltspunkt hierzu können bereits bestehende betriebs- und finanzwissenschaftliche Modelle zur Unternehmensbewertung liefern, mit denen sich die Rolle von Unternehmensstrategien bei der Durchführung sozialer und ökologischer Maßnahmen aufzeigen lässt. Die gefundenen einzelwirtschaftlichen Ergebnisse lassen nicht nur Rückschlüsse auf die bestehende Konzeption der Unterstützten Beschäftigung als Instrument des Nachteilsausgleichs zu, sondern können auch wertvolle Anhaltspunkte für die Gesetzesfolgenabschätzung im Bereich der Sozialpolitik geben. Nachfolgend den deskriptiven Erkenntnissen sollen diese in einem zweiten Schritt durch eine empirische Untersuchung bei regionalen KMU verifiziert werden.
StatusLaufend
Zeitraum01.04.10 → …