Werkzeug Windkanal. Simulationen in der Stadtklimaforschung

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Ausgehend von einzelnen Fallstudien zeichnet das Forschungsprojekt nach, wie sich Grenzschichtwindkanäle im 20. Jahrhundert zu einem Werkzeug der Stadtklimaforschung entwickelt haben. Windkanäle werden in der Meteorologie zur Erforschung der Emissionsausbreitung in Städten oder der Veränderungen des Windkomforts für Fußgänger*innen genutzt. Diese nicht-linearen hochkomplexen Phänomene lassen sich bislang nur begrenzt im Computer simulieren. In medienhistorischer Perspektive wird untersucht, wie der Windkanal in der Zusammenführung von natur- und ingenieurswissenschaftlichen Know-How und als Mittler zwischen Naturmessung und Computersimulation die Erzeugung, Speicherung und Verarbeitung von meteorologischem Stadtwissen geprägt hat und zu welchen epistemologischen Verschiebungen diese Verflechtungen in der Meteorologie geführt haben.
Zeitraum15.07.17 → …
URLhttps://www.leuphana.de/dfg-programme/mecs/forschungsprojekte/werkzeug-windkanal.html