Thermische Untergrundspeicher in Energiesystemen: Optimierung der Einbindung der Aquiferspeicher in die Wärme- und Kälteversorgung der Parlamentsbauten im Berliner Spreebogen

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Durch die regelmäßige Analyse der Speicherwässer auf ihre chemische Zusammensetzung und auf mikrobiologische Kontaminationen soll auditierbar dokumentiert werden, dass die Wärmespeicherung im Aquifer ein umweltfreundliches Verfahren ist und Risiken für das Grundwasser ausgeschlossen werden können. Darüber hinaus wird ein Sensor zur Früherkennung von Verockerungstendenzen in den Speicherwässern entwickelt und wasserchemische Prozesse, die zu Betriebsstörungen führen können, untersucht.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.09.0531.12.10
Art der FinanzierungAuftrag des Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ im Rahmen einer Projektförderung durch das BMWI