Sustainable Consumption from Gender Perspective - Stereotypes and Gender Role Expectations as Barriers to Sustainable Clothin Consumption

Projekt: Dissertationsprojekt

Projektbeteiligte

Das Dissertationsprojekt widmet sich der Beziehung von verbreiteten Vorstellungen von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit“ und nachhaltigem Kleidungskonsum. Zunächst geht es darum, zu ermitteln, inwiefern solche tradierten Geschlechterbilder den nachhaltigen Konsum von Kleidung erschweren oder gar verhindern. Dies sollte insb. dann der Fall sein, wenn dieser Verhaltensweisen erfordert, die in Konflikt zu dem stehen, was für Männer und Frauen in unserer Gesellschaft als typisch bzw. angemessen für ihre jeweilige Geschlechtsrolle gilt. Anschließend sollen auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen für geschlechtssensibles Nachhaltigkeitsmarketing abgeleitet und in ihrer Wirksamkeit empirisch erprobt werden, mit denen sich nachhaltiger Kleidungskonsum trotz potenziell gegenläufiger Stereotype und Rollenerwartungen fördern lässt.
StatusLaufend
Zeitraum01.10.16 → …