Reaktionen zur thermochemischen Speicherung in einer Wärmebatterie

Projekt: Dissertationsprojekt

Projektbeteiligte

Ziel des Projektes "Thermische Batterie" ist es, eine funktionale und wirtschaftliche Wärmebatterie zu entwickeln, die in Kombination mit BHKW's zum Einsatz kommt, um die dort anfallende Wärme zu speichern. Sie soll als Ersatz des Warmwasserspeichers eingesetzt werden, das sie 5 -10 -mal soviel Wärme speichern kann, wie die herkömmlichen Speichersysteme und nur geringe Verluste bei der Langzeitspeicherung aufweist. Die "Thermische Batterie" ist zudem in verschiedene Bereichen einsetzbar. Im Dissertationsprojekt wird nach den Materialien, die für die Reaktionen herangezogen werden gesucht bzw. entwickelt und diese dann auf den Einsatz hin zu optimiert. Hierzu wurden unterschiedliche Mischungen von unter anderen Magnesiumchlorid, Calciumchlorid und Magnesiumsulfat erstellt und diese auf ihre thermochemischen Charakteristika wie Reaktionsenthalpie, Reaktionstemperaturen und Zyklenstabilität untersucht.
StatusLaufend
Zeitraum01.11.1025.02.15
Art der FinanzierungFinanziert durch ein Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Publikationen

Zugehörige Aktivitäten

Presseberichte