Nachhaltige Unternehmensführung durch integratives Controlling

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Wissenschaftliche Studien und Fachbeiträge betonen seit Jahren die steigende Relevanz betrieblicher Nachhaltigkeitsziele für Unternehmen allgemein sowie insbesondere für das Aufgabenfeld des Controllings. In der Unternehmenspraxis sind ControllerInnen jedoch bislang wenig in die Planung von Nachhaltigkeitsstrategien und das Monitoring der betrieblichen Nachhaltigkeitsleistung involviert.

IDEE

Im Forschungsprojekt „Nachhaltige Unternehmensführung durch integratives Controlling“ der NORDAKADEMIE Elmshorn und des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg werden mithilfe qualitativer Interviews und Fokusgruppen mögliche Ursachen der Zurückhaltung von Controllern im Umgang mit Nachhaltigkeitsthemen ergründet. Daraus werden Empfehlungen abgeleitet, wie die Aufgabenbereiche des Nachhaltigkeitsmanagements und Controllings so miteinander verzahnt werden können, dass Führungskräfte die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgewirkungen ihrer Entscheidungen mithilfe des Controllings fundiert abschätzen und rational optimieren können. Die integrative Herausforderung an das Controlling besteht folglich in der zielführenden Einbeziehung umwelt- und sozialrelevanter Informationen zur Unterstützung von Führungsentscheidungen.

Das Forschungsprojekt wird unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Schaltegger am Lehrstuhl Nachhaltigkeitsmanagement der Leuphana Universität Lüneburg sowie von Prof. Dr. Holger Petersen mit Schwerpunkt in Nachhaltigkeitsmanagement und von Prof. Dr. Michael Lühn mit Schwerpunkt für Rechnungswesen und Controlling an der NORDAKADMIE durchgeführt.

NUTZEN

Die veröffentlichen Ergebnisse sollen Unternehmen zusammenfassend dabei helfen, ihre Nachhaltigkeitsleistung im Einklang mit den Unternehmenszielen zu steigern und die Abstim-mung innerhalb der betrieblichen Organisation effektiver zu gestalten. Die teilnehmenden MitarbeiterInnen in Unternehmen und Organisationen können in verschiedenen Workshops vom Wissens- und Erfahrungsaustausch sowohl untereinander als auch mit den WissenschaftlerInnen profitieren. Außerdem sollen wissenschaftliche Beiträge in relevanten Zeitschriften veröffentlicht werden, die den aktuellen Kenntnisstand signifikant erweitern.
StatusLaufend
Zeitraum01.10.1830.09.20
Art der FinanzierungGefördert durch NORDAKADEMIE-Stiftung
Beziehungsdiagramm