PEENCOR - Entwicklung und Demonstration eines autonomen Umform- und Richtverfahrens mittels Laser-Peen-Forming

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Im Verbundprojekt PEENCOR – Entwicklung und Demonstration eines autonomen Umform- und Richtverfahrens mittels Laser-Peen-Forming - wird der „Laser-Peen-Forming (LPF)“-Prozess für das Richten von gekrümmten Flugzeugbauteilen aus Titan untersucht. LPF ist ein relativ neues robotergesteuertes Verfahren, das ohne formgebende Werkzeuge allein durch örtliche inkrementelle Krafteinwirkung mittels Lasers irreversible Formänderungen in metallischen Bauteilen erzeugen kann. Diese Technologie ist aufgrund der deterministischen Eigenschaft des gepulsten Lasers und der Robotik genauestens energetisch und örtlich kontrollierbar, somit reproduzierbar und damit ideal für maßgeschneiderte Anwendungen einsetzbar. Die große Herausforderung bei dem LPF-Verfahren ist jedoch die Beherrschung der hohen Freiheitsgrade an Prozessparametern und somit die Ermittlung einer geeigneten Prozessstrategie, um ein konkretes Verformungsziel zu erreichen. Dieses soll aus einer Kombination von Experimenten, Simulations- und KI-Ansätzen erreicht werden. Das Einzelvorhaben “Aufbau und Validierung einer Prozesssimulation für das Laser-Peen-Forming“ wird durch den Verbundpartner Leuphana Universität Lüneburg bearbeitet. Das PEENCOR-Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des LuFo VI-1-Programms gefördert.
StatusLaufend
Zeitraum01.05.2030.04.23
Art der FinanzierungGefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des LuFo VI-1-Programms
Förderkennzeichen oder Vertragsnummer20Q1920D