Nachnutzung von Altablagerungen

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Ingenieurgesellschaft mbH (BIG)
Das Projekt „NAPS“ integriert durch die Zusammenarbeit der Partner Ingenieurbüro Prof. Burmeier Ingenieurgesellschaft mbH, Professur für Umweltrecht sowie Institut für Umweltkommunikation der Universität Lüneburg ingenieur-, rechts- und kommunikationswissenschaftliche Sichtweisen auf die Wiedernutzung von Altlastenflächen. Das umweltkommunikative Teilprojekt untersucht die Bedingungen für gelingende Kooperation bei der Sanierung und Wiedernutzung von altlastenbehafteten Standorten. Dafür wird zum einen das Fallbeispiel der Produktionshalde (Asbestzementschlammhalde) der Firma Fulgurit untersucht. Der Standort Fulgurit stellt sich als Modellprojekt für die Wiedereingliederung (industrieller) Altablagerungsflächen in den Flächenkreislauf und als aktiver Beitrag zur Flächenhaushaltspolitik im Sinne der Bodenschutzpolitik dar. Durch die kommunikationswissenschaftliche Begleitforschung soll zunächst der Planungsprozess beobachtet, dokumentiert, analysiert und mit Erfahrungen von anderen Standorten verglichen werden. Zum anderen soll durch eine bundesweite Erhebung und Analyse der Erfahrungen und des Know-hows ausgewiesener Experten ein vertieftes Verständnis der Anforderungen, der Voraussetzungen, des Möglichkeitsraums und der Grenzen von Kooperationen zur Wiedernutzung von Altlastenflächen gewonnen werden.
Diese Ergebnisse werden mit den Ergebnissen aus den ingenieurwissenschaftlichen und rechtswissenschaftlichen Teilprojekten zusammengeführt und in die Grobkonzeption einer Planungshilfe integriert. Die Grobkonzeption wird durch Experten evaluiert und im Hinblick auf Praxistauglichkeit und Anwenderfreundlichkeit optimiert.
Als Produkt soll am Ende ein handlungsorientierendes Modell als Grundlage für eine Web-basierte interaktive Planungshilfe stehen, mit deren Hilfe die politisch-administrativen Planungsprozesse und das Projektmanagement für die Sanierung und Wiedernutzung von Altablagerungsflächen im Kontext von Umwelt-, Bau-, und Planungsrecht, Öffentlichkeit, Finanzierung und technischer Machbarkeit zielgerichtet entwickelt und gesteuert werden können.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.08.0705.05.10
URLhttp://www.refina-info.de/projekte/anzeige.phtml?id=3143
Art der FinanzierungGefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderschwerpunktes „Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement (REFINA)
Förderkennzeichen oder Vertragsnummer0330771