Klimafolgenanpassung - Analyse der Entwicklung einer Klimaanpassungsstrategie für Niedersachsen

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz des Landes Niedersachsen
Die Niedersächsische Landesregierung beabsichtigt, im Herbst 2012 eine niedersächsische Klimaanpassungsstrategie zu verabschieden. Über die übliche Ressortbeteiligung sowie Verbände- und Öffentlichkeitsanhörung hinausgehend wird die Entwicklung dieser Klimaanpassungsstrategie in den Beratungs- und Empfehlungsprozess der von der Landesregierung eingerichteten „Regierungskommission Klimaschutz“ und deren „Arbeitskreis Klimafolgenanpassung" eingebettet. Weiterhin wird die Entwicklung der Strategie auf den dynamisch fortschreitenden wissenschaftlichen Kenntnisstand von Klimaforschung und Klimafolgenforschung aufbauen; insbesondere werden Ergebnisse des vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderten Forschungsverbundes Klimafolgenforschung in Niedersachsen (KLIFF) einbezogen.

Übergeordnete Ziele des Forschungsprojektes sind die Analyse und die Evaluation dieses diskursiven Prozesses als neuartiger Vorgehensweise zur Entwicklung einer Landesstrategie zur Klimaanpassung. Die Erkenntnisinteressen beziehen sich unter anderem auf die behandelten Inhalte, Strukturen und Verfahren sowie Konflikte und Konfliktregulierungen. Aus der Analyse dieser niedersächsischen Vorgehensweise sollen Erkenntnisse für die weitere Entwicklung von Strategien zur Anpassung an Klimaänderungsfolgen und ggf. darüber hinaus für politische Strategieentwicklungen in anderen Politikfeldern gewonnen werden. Als Referenzrahmen für die Analyse und Evaluation dienen vor allem die Klimaanpassungsstrategien anderer Bundesländer sowie – insbesondere im Bezug auf Vollständigkeit und Reichweite der Inhalt und Empfehlungen – Aussagen der Klimawissenschaften.

Das Forschungsprojekt gliedert sich in eine Praxis- und Beobachtungsphase (April 2011 bis Sept. 2012) und in eine Analyse- und Auswertungsphase (Okt. 2012 bis Sept. 2014). Die Praxisphase wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Die Analysephase ist eingegliedert in den Forschungsverbund KLIFF, der durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wird.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.04.1130.09.12
URLhttp://www.leuphana.de/institute/infu/forschung.html
Art der FinanzierungKooperation mit dem und gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz

Zugehörige Aktivitäten