Kindertagesstätten und Energiewende - Entwicklung modellhafter Bildungspraxis, Mitarbeiterqualifizierung und kommunale Einbindung

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Stoltenberg, Ute (Wissenschaftliche Projektleitung)
  • Preisigke, Julia (Projektmitarbeiter*in)
  • Falk, Prof. Dr. Oliver (Partner*in, assoziiert)
  • Menrad, Prof. Dr. Klaus (Partner*in, assoziiert)
  • Botzler , Florian (Projektmitarbeiter*in)
  • Kühnast, Bettina (Projektmitarbeiter*in)
  • Schmid, Carolin (Projektmitarbeiter*in)
  • Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Eine der großen Zukunftsaufgaben, die gegenwärtig angegangen werden müssen, ist die Energiewende. Alle Bürgerinnen und Bürger sind unmittelbar angesprochen, an dieser Aufgabe mitzuwirken. Eine Voraussetzung dafür sind das Wissen über das Problemfeld und seine Bedeutung, kreative neue Ideen und
ganz praktisch: die Kenntnis der Möglichkeiten, wie man sich heute schon daran beteiligen kann. Auch Bildungseinrichtungen sind gefordert sich dieser Aufgabe anzunehmen. In Kitas wird seit einiger Zeit verstärkt auch Energie als Bildungsthema und Erfahrungsfeld im Alltag aufgegriffen. Damit wird Kindern ermöglicht, aufmerksam und sensibel für entscheidende Einsichten und Zusammenhänge zu werden, die maßgeblich für eine verantwortliche Zukunftsgestaltung sind. Da Kitas auch ein Ort der Information und des inhaltlichen Austauschs für ErzieherInnen, für Eltern und KooperationspartnerInnen aus dem Umfeld sind, wirkt die Arbeit der Kitas auch in die Kommunen hinein. Das Modellprojekt soll das Potential einer Kita für die Energiewende aufzeigen und entwickeln – gemeinsam mit Partnern in der Kommune.
Das Projekt „Kindertagesstätten und Energiewende – Entwicklung modellhafter Bildungspraxis, Mitarbeiterqualifizierung und kommunale Einbindung“ – im Folgenden abgekürzt als „Kita und Energiewende“ oder als „KIEN“ – wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert und im Zeitraum 01. November 2014 bis 28. Februar 2018 durchgeführt. Mit dem Projekt wurde die Frage verfolgt, wie eine Kooperation von Kita und Kommune angeregt und gefördert werden kann, so dass das Wissen um die Bedeutung der Energiewende und um die Bereitschaft, sich daran zu beteiligen, sowohl auf Seiten der Kindertagesstätte als auch auf Seiten der Kommune verbreitert wird.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.11.1431.05.17
URLhttps://www.leuphana.de/professuren/nachhaltigkeitsforschung-bne/kien-kita-und-energiewende.html
Art der FinanzierungGefördert von der DBU
Beziehungsdiagramm