Franatech VI Auslegung der Materialber Materialbereitstellung der Laserproduktionslinie eines Unternehmens der maritimen Wirtschaft

Projekt: Andere

Projektbeteiligte

Der mittelständische Industriepartner produziert Lasermesstechnik zur Detektion wasserlöslicher Gase in großen Tiefen. Zum Kundenportfolio zählen namhafte Anlagenbauer aus den Bereichen Offshore-Energieerzeugung und Ölförderung. Nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase der Unterwasserdetektoren sieht das Unternehmen einer dynamischen Auftragslage entgegen. Die projektbezogene Nachfrage stellt das Unternehmen jedoch vor Herausforderungen in Hinblick auf die Materialbereitstellung und die erhöhte Nachfrage der Rückverfolgbarkeit von Einzelteilen (Anforderungsmanagement).
Ziel des Kooperationsprojektes war es, die Materialbereitstellung der Laserproduktion so auszugestalten, dass jederzeit Transparenz im ERP-System und in der Produktion herrscht. Zusätzlich galt es die durch die Erhöhung der Datenqualität die unternehmensinternen Zielgrößen zu optimieren. Hierfür wurden die Schnittstellen und die Funktionsweise der Datenbank analysiert und mit den Prozessabläufen zwischen dem Lager und der Laserproduktionslinie vor dem Hintergrund benötigter Vorgaben der aktuellen und zukünftiger Prozesse abgeglichen.
Entsprechend der Analyseergebnisse erfolgte eine Umstellung der Materialkennung in der Datenbank zur Synchronisierung der Lager- und Produktionsprozesse.
Die erweiterte Struktur der Materialbereitstellung befähigt das Unternehmen die geforderte Transparenz im Herstellungsprozess darzustellen. Zudem können zukünftige Produkte mit einem geringen finanziellen und zeitlichen Aufwand ergänzt bzw. angepasst werden.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.11.2031.10.21
Art der FinanzierungGefördert durch Franatech GmbH